“Man muss härter sein, als ich!”

“Man muss härter sein, als ich!”

Sebastian Deisler war eines der größten Talente, die der deutsche Fußball je hervorgebracht hat.

2007 beendete er seine Karriere im Alter von 27 Jahren. Wegen vieler Verletzungen und Depressionen.

Als (halbwegs) intelligenter Mensch ärgere ich mich über den Medienhype, der um die neuen Popstars, Topmodels, Superstars gemacht wird. Diese jungen Menschen sind Affen in einer Zirkusveranstaltung. Sie hopsen und springen und weinen einige Wochen lang – und kehren dann in ihr altes Leben zurück.

In einem gelungenen Interview mit der ZEIT erläutert Deisler, wie diese Zeit für ihn gewesen ist. Und er kommt zu dem Schluss:

“Ich war nicht schwach. Ich war zu sensibel für das große Fußballgeschäft. Man muss härter sein als ich, schreiben Sie das ruhig. Das ist die Wahrheit.”

Ich denke, Deisler spricht etwas aus, dass die meisten von uns auch für ihr Leben unterschreiben würden. Man muss Ellbogen besitzen. Hart sein. In der Schule vor den Klassenkameraden. Im Job vor den Kollegen. In der Freizeit vor dem Nachbarn. Abends vor der Familie. Wer das nicht schafft, fällt irgendwo runter. Ich freue mich, dass jemand mit Vorbildcharakter, eine öffentliche Person mal anhält und sagt:

Ich kann nicht mehr.

Denn das täte uns allen gut.

 

Zum Interview hier klicken.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: