OneNote, LiveSync und MacOS (2)

OneNote, LiveSync und MacOS (2)

Vor einigen Tagen habe ich mir mit einer Freundin Zeit genommen, jenem merkwürdigen Fehler auf die Spur zu kommen, der hin und wieder die Synchronisation stört.

Immer wieder taucht die Meldung “Windows LiveSync: Die neue Datei kann nicht aus dem schreibgeschützten Ordner verschoben werden. Fehler beim Löschen der Datei ‘….onetoc2’ im Papierkorb” auf. LiveSync

Wir haben leider keine endgültige Lösung gefunden. Allerdings haben wir festgestellt, dass der Fehler nichts mit Apple zu tun hatte – er trat auch bei der Synchronisation zwischen Windows-PCs auf.

Und zwar dann, wenn LiveSync verschiedene OneNote-Ordner synchronisiert, bei denen jeweils nur der Besitzer Schreibrechte, alle anderen nur Leserechte genießen.

Die einzige Möglichkeit, diese Fehlermeldung abzustellen wäre, den anderen Schreibrechte der eigenen Unterrichtsordner einzugestehen. Dann läuft man allerdings Gefahr, dass das eigene Material durch Unachtsamkeit der anderen beschädigt oder gelöscht werden kann.

Zu Bemerken war, dass der Fehler seltener auftrat, wenn OneNote geschlossen war. Außerdem gerät die Synchronisation ins Stocken, wenn man die Meldung unbeachtet lässt. Für die Zukunft gilt also:

  • Wenn der Fehler auftritt, auf “Beenden” klicken, bestätigen und LiveSync neustarten. Dazu das LiveSync-Symbol am besten nach unten in die Schnellstartleiste ziehen.
  • Wenn man gerade nicht mit OneNote arbeitet, dieses am Besten schließen und LiveSync im Hintergrund arbeiten lassen.

Das jeweils aktuellste Paper des ganzen Projekts gibt es jetzt in meinem Blog rechts bei den Links.

2 Replies to “OneNote, LiveSync und MacOS (2)”

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: