Windows 7 – “God-Mode”

Zu lange hat sich Windows XP als das Betriebssystem für Spieler gehalten. Nun, endlich, stößt Windows 7 das sieben Jahre alte System vom Thron – auch für Gamer.

Denn in Windows 7 gibt es den “God-Mode”. Das bezeichnet bei Computerspielen einen Modus, in welchem man unverwundbar ist. Bei Windows von “Unverwundbarkeit” zu sprechen ist nun ein wenig… “übereilt”. Nichtsdestotrotz gibt es da eine echt schöne Funktion.

Man erstelle einen Ordner.

Man benenne den Order um in “GodMode.{ED7BA470-8E54-465E-825C-99712043E01C}”image

Und Dutzende und hunderte von Systemeinstellungen sind auf eine magische Art in einem Ordner versammelt.

„Sichtbarkeit des Mauszeigers verbessern“, „Dateierweiterungen ein- oder ausblenden“, „Arbeitsspeicherprobleme des Computers diagnostizieren“.

Sehr schön.

Bookmark the permalink.

5 Responses to Windows 7 – “God-Mode”

  1. Nils says:

    😀 Schön! Das erste Windows-Cheat-Modul ^^

  2. Till says:

    Warum nutzt Windows nicht von vornherein einen besser sichtbaren Mauszeiger und stellt die sinnvollen Einstellungen nicht einfach an einer gut zu findenen Stelle zur Verfügung. Die Systemsteigerung kommt mir da in den Sinn…

  3. Carsten says:

    Sehr geil, ein win eigenes „Tune Up“ naja bin mal gespannt, was man da noch so findet.

  4. Till says:

    Mit „N00bMode.{ED7BA470-8E54-465E-825C-99712043E01C}“ als Ordnernamen geht’s übrigens auch unter Vista.

  5. Till Maas says:

    Und eine Übersicht über viele anderer Möglichkeiten gibt’s hier:

    http://msdn.microsoft.com/de-de/library/bb882665.aspx

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.