Anonymität

Heute war ich einmal mehr in der City-Galerie von Siegen – einer großen Einkaufsmall mit vielen schicken und weniger schicken Geschäften. Und mir wird bewusst: Es mag das letzte Mal sein, dass ich so anonym durch die Siegener Innenstadt schlendern kann.

Abgesehen von den üblichen Schaulustigen (er)kennt mich niemand. Noch. Denn in nicht mal drei Wochen wird sich das vermutlich ändern.

Eine befreundete Lehrerin sagte mir einmal, sie sei sehr dankbar dafür, nicht in der gleichen Stadt zu wohnen und zu arbeiten. Für die Anonymität nähme sie die Pendelei gerne in Kauf.

Ich bin sehr gespannt. Aber, wenn ich ehrlich bin, freue ich mich sehr.

Also, wenn ihr mich seht, sprecht mich an 😀

Tagged , , . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.