Roboter-Lehrer ab 2012

Roboter-Lehrer ab 2012

Ich muss zugeben, ich bin ein Fan von I Robot. Aber was Südkorea da plant, jagt mir doch eine Gänsehaut über den Rücken:

Ab 2012 sollen an 500 Kindergärten und Vorschulen Roboter als Erzieher zum Einsatz kommen. Bis 2013 soll das System auf 8000 Einrichtungen ausgedehnt werden.

imageDie Roboter sollen zum Beispiel zum Vorlesen von Geschichten eingesetzt werden. Für mich als Lehrer ist das zunächst einmal eher spannend, als bedrohlich.

Denn es ist noch gar nicht so lange her, da ging man mit der zunehmenden Verbreitung von Computern davon aus, dass sich das Lernen durch eben diese steuern, individualisieren und verbessern ließe. Die Vision war, dass jeder Schüler eines Tages nur noch von und mit seinem Computer lernt, der ihn individuell immer genau richtig fordert und fördert.

Offenkundlich sieht die Realität anders aus. Schüler nutzen ihre Laptops, um im Unterricht Pornos zu gucken – nicht aber für abgestimmtes Lernen.

Und ein weiterer Punkt kommt mir in den Sinn.

Im 13. Jahrhundert wollte Kaiser Friedrich II. die Ursprache der Menschheit herausfinden. Zu diesem Zweck lies der Kaiser einige Babys direkt nach der Geburt von ihren Müttern trennen und gab sie in die Obhut von Ammen. Diese waren angewiesen, die Babys zu säubern und zu füttern, aber jeglicher liebevoller Kontakt, jedes Streicheln oder gar liebevolle Worte waren den Ammen verboten. Auf diese Weise wollte Friedrich herausfinden, welche Sprache die Babys entwickeln würden. Die Antwort ist

Gar keine.

Denn alle starben.

Wir Menschen sind Beziehungswesen. Das Bedürfnis nach Geborgenheit, Anerkennung und Liebe ist so tief in uns verwurzelt, dass wir nicht ohne können.

Ich wage zu behaupten, dass wir in einigen Jahren genug von all dem haben: Genug von der Hektik, von dem technischen Firlefanz und der Anstrengung, stets mit der Zeit gehen zu müssen.

David Levy sieht das allerdings anders ;-).

4 Replies to “Roboter-Lehrer ab 2012”

  1. | Ich wage zu behaupten, dass wir in einigen Jahren genug von
    | all dem haben: Genug von der Hektik, von dem technischen
    | Firlefanz und der Anstrengung, stets mit der Zeit gehen zu
    | müssen.

    Du wirst einfach alt! Ich wage zu behaupten, dass zu jeder Zeit Menschen zu dieser Einsicht gekommen sind und kommen werden. 😉

    Es erinnert mich an dieses anscheinend zeitlose Zitat:
    | Die Jugend liebt heutzutage den Luxus. Sie hat schlechte
    | Manieren, verachtet die Autorität, hat keinen Respekt vor
    | den älteren Leuten und schwatzt, wo sie arbeiten sollte.

    Dazu gibt es auch eine interessante Diskussion:
    http://answers.google.com/answers/threadview?id=398104

    1. Nun, ich bin ein halbes Jahr älter als du und behaupte einfach, dass man in diesem entscheidenden Halbjahr zu Einsichten kommt, die dir noch verschlossen sind *g*

  2. Wenn man auf verständniss baut, dann würden die menschen so handeln wie gesagt

    aber heute sind wir venünftig und rational, und darum wirds wohl anders kommen XD

    von wem ist denn das zitat? sag blos nicht sokrates, des ist nämlich falsch XD

    greez

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: