DHMO – Viel Trubel um Wasser

Am 12.02. veröffentlichte ich einen Artikel über den unglaublich gefährlichen Stoff DHMO. Anstelle von Kommentaren, gab es diesmal eine Umfrage: “Sind Sie für ein Verbot von DHMO?” 71% der, an der Umfrage beteiligten Menschen, stimmten für ein Verbot von DHMO, 29% dagegen.

Somit sind 71% für ein Verbot von…

Wasser.

DHMO steht für Di-hydrogen-monoxid = H2O. Verblüffend, nicht wahr? Und auch ein bisschen ärgerlich.

Die im Artikel erwähnten Studenten, wollten damals zeigen, dass viele Menschen sofort auf die Straße gehen und protestieren, bevor sie sich richtig Informieren. Und dies funktioniert immer wieder und die Verbotsschreie der Öffentlichkeit klingen nicht ab. Genau das ist der Grund, warum die Macher von DHMO-Internetseiten weiterhin die Gefährlichkeit von DHMO predigen, weil es zeigt, dass sehr viele Menschen gar nicht interessiert für, oder gegen was sie protestieren – Hauptsache ist, dass sie etwas zu protestieren haben. Warum Informieren? Die Glaubwürdigkeit der Wissenschaft würde doch niemals jemand anzweifeln, oder? Jeden Tag unterschreiben Menschen Petitionen für ein Verbot von DHMO, die an die Regierung der Vereinigten Staaten weitergeleitet werden.

Ich möchte um Verziehung bitten, dass ich Sie so auf den Arm genommen habe. Aber:

Lesen Sie den Artikel noch einmal, diesmal mit dem Wissen, dass es um Wasser geht, und Sie werden merken, dass keine der Aussagen erfunden sind.

Aber da es sich ausschließlich um Gefahren und Verwendungen handelt und man natürlich keine Ahnung hat, was DHMO bedeuten könnte, glaubt man den Aussagen bedingungslos und stimmt für ein Verbot.

Wenn Sie also das nächste mal einen Text Lesen, der Ihnen nichts sagt, außer: “Vorsicht, das ist gefährlich. Es kann Krebs erregen, es kann töten, es kann…..usw.”,

Informieren Sie sich, bevor Sie sich eine Meinung bilden und dann gehen wir protestieren. 🙂

Tagged , , , . Bookmark the permalink.

2 Responses to DHMO – Viel Trubel um Wasser

  1. sdinkel says:

    Ich hab mir doch gedacht, dass da irgendwas faul ist (Hühnerauge juckte). Die Aufzählung der Gefahren erinnerte mich an einen Chemieunterricht in dem aufgezählt wurde was ein bestimmter Stoff, der dummerweise in unserem Bier ist, macht:
    – Er ist explosiv
    – Zu hohe Mengen sind tödlich
    – Nervengift
    – Wirkt halluzinierend
    – etc.

    Mein Feedreader hat zum Glück keine Umfrage angezeigt, so dass ich jetzt meine Hände in Unschuld waschen kann 🙂

    Sind beides sicher nette Unterrichtseinstiege.

  2. Birgit says:

    Übrigens .. die DHMO-Seite gibt es auch in deutsch: http://www.dhmo.de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.