Menschliche Radioaktivität

Menschliche Radioaktivität

Heute mal wieder neues von der Physik-Front: Vor einiger Zeit erwähnte ich, dass Menschen durch radioaktives Kalium in unserem Körper strahlen.

Die aufgeworfene Frage war: Reichen die 40 Milligramm Kalium um über die “empfohlene Grenze” von 20 mSv pro Jahr zu kommen? Oder platt: Werde ich verstrahlt, wenn ich auf 17 mal im Jahr auf der Südtribüne feiere?

image

Kurz zu den Einheiten:

Ein Sievert ist ein Joule/Kilogramm, die Grenze liegt also bei 0,02 Sievert pro Jahr.

Jedes Isotop hat für sich charakteristische Energiespektren, bei Kalium 40 liegt dies bei 1,46 MeV; ein eV entspricht 1,6*10^(-19) Joule.

In meinem Körper finden pro Sekunde etwa 100.000 Zerfallsvorgänge von K-40-Isotopen statt, aber anhand von Zerfallstabellen wissen wir, dass nur etwa 11% der Vorgänge einen Gammastrahl erzeugen.

Gammastrahlen sind eine Form elektromagnetischer Strahlung, die beim Zerfall von Atomkernen entsteht.

Pro Sekunde schießen also 1100 Gammastrahlen aus meinem Körper – das sind im Jahr etwa 34.689.600.000 Gammastrahlen.

Jeder von Kalium erzeugte Gammastrahl besitzt die Energie von 1,46 MeV, das sind 1.460.000 Elektronenvolt. Zusammengerechnet kommen alle Gammastrahlen zusammen auf eine Energie von 50.646.816.000.000.000 eV im Jahr. Umgerechnet verbleiben von den 50 Billiarden Elektronenvolt nur noch 0,008 Joule.

Wenn wir von einem durchschnittlichen Erwachsenen mit 70kg Körpergewicht ausgehen, bleiben noch 0,0001 Sievert oder 0,1 mSv übrig.

Es besteht also keine Gefahr, sich selbst zu verstrahlen.

Und wie sieht es nun mit der Südtribüne aus? 25.000 Zuschauer? Jeden Samstag zwei Stunden?

Nun, dass könnte eine Aufgabe für die nächste Mathearbeit werden :-).

2 Replies to “Menschliche Radioaktivität”

  1. Da sollte man aber auch noch bedenken wie viel denn nun aufgenommen und wie viel sonswohin gestrahlt wird, und vergiss mir bitte nicht:

    Radon, Uran, und…. ja halt so weiter, und die kosmishce strahlung alles da, immer (buhuuu XD)

    greez

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: