Eli, Eli, lema sabachtani?

Eli, Eli, lema sabachtani?

45 Am Mittag wurde es plötzlich im ganzen Land dunkel. Diese Finsternis dauerte drei Stunden. 46 Gegen drei Uhr rief Jesus laut: "Eli, Eli, lema sabachtani?" Das heißt: "Mein Gott, mein Gott, warum hast du mich verlassen?"3 47 Einige von den Umstehenden aber meinten: "Er ruft den Propheten Elia." 48 Einer von ihnen nahm schnell einen Schwamm, tauchte ihn in Essig und steckte ihn auf einen Stab, um Jesus davon trinken zu lassen. 49 Aber die anderen sagten: "Lass doch! Wir wollen sehen, ob Elia kommt und ihm hilft." 50 Da schrie Jesus noch einmal laut auf und starb.

Jesus starb.

Wie mag es wohl den Jüngern gegangen sein?

Der Tod von Angehörigen und Freunden trifft uns hart – wie viel härter haben die Jünger wohl diesen Verlust empfunden, da sie ihre Berufe geopfert und ihre Familien verlassen hatten, um diesem Mann nachzufolgen. Einem Mann, der vom “neuem Leben” gesprochen hat, der Alles revolutionär auf den Kopf stellte?

Und nun? Alle Hoffnungen.. begraben.

Alle Zukunft.

 

Was bleibt?

Nichts. Nicht einmal Gott.

3 Replies to “Eli, Eli, lema sabachtani?”

    1. Auf der GeoTagging Seite ist ein gelbes Fenster, da drauf klicken. Anschließend in deinem Blog ein Textfeld als Widget einfügen mit dem Text, der dir auf der GeoTagging Seite vorgegeben wird. 🙂

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: