Neulich im Unterricht…

Ich vertrete eine Technik-Stunde. Alle Schüler der 9. Klasse sind mehr oder minder in ihre Arbeiten vertieft. Einer ist besonders weit weg ruhig: Ein Kopfhörer kommt aus seinem Kragen und steckt in seinem Ohr, gut versteckt durch die Kapuze seines Pullovers.

Ich trete vor ihn, deute auf meinen Kopf und dann auf mein Ohr. Er reagiert und nimmt den Kopfhörer heraus.

Ich kann mich viel besser konzentrieren, wenn ich Musik höre”, grummelt er.

Ist mir egal”, erwidere ich.

Zehn Minuten später.

Der Schüler hat den Knopf wieder im Ohr. Er hält den Kopf merkwürdig schräg in der Hoffnung, ich würde nicht bemerken, dass sich seine Kapuze rein zufällig neben seinem Ohr aufbauscht.

Ätzend, denke ich. Diese Jugend heute! Völlig respektlos!

Abends.

Ich kaufe noch schnell im Supermarkt ein. An der anderen Kasse fällt mir ein Mann, Ende dreißig auf, der ungewöhnlich laut mit der Kassiererin spricht.

“JA. DIE MILCH HABE ICH ZWEIMAL. WAS MACHT DAS?”

Knopf im Ohr. In beiden Ohren.
Die Kassiererin antwortet. Ebenfalls sehr laut. Ein wenig genervt.

Der Mann bezahlt parallel mit mir, schiebt dann seinen Einkaufswagen mitten in den Gang und verharrt verträumt, schaut zu einem Werbeplakat.

Ich warte. Denn ich kann nicht vorbei.

In Zeitlupe zieht der Mann den Einkaufswagen weiter, ohne irgendwen zu beachten. Fünf Minuten später steht er verträumt auf dem Parkplatz. Und mir im wieder im Weg.

Ätzend, denke ich.

Aber mir wird mal wieder deutlich, gegen wen ich die Kids da erziehen muss. Denn was die Großen vormachen, machen die Kurzen nach.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.