OneNote-Projekt: Windows Live Sync – Wave 4

Seit wenigen Stunden gibt es einen Einblick in die Updates des “Windows Live”-Systems – unter anderem auch in Windows Live Sync, was zumindest für die OneNote-Nutzer sehr interessant sein dürfte.

image

Und der absolute Knaller ist: LiveSync wird wohl mit Windows Skydrive syncen können.

Vereinfacht ausgedrückt: Jeder Besitzer einer Windows LiveID (also jeder, der LiveSync oder MSN nutzt oder eine Hotmail-Adresse hat) verfügt auch über einen Online-Speicher von 25GB. Und diese Online-Festplatte wird demnächst per LiveSync angesteuert werden können.

Die Möglichkeiten sind grandios: Ich kann meine Notizbücher direkt in Skydrive hineinkopieren und dann von jedem beliebigen Rechner auf die Daten zugreifen. Und da im Sommer ein Web-Interface für OneNote veröffentlicht wird, sind wir dann tatsächlich in der Lage, stets auf alles zugreifen zu können.

Langsam, ganz langsam wird das richtig, richtig cool!

Tagged , , , , , . Bookmark the permalink.

3 Responses to OneNote-Projekt: Windows Live Sync – Wave 4

  1. Nils Steinbrück says:

    Wie cool ist das denn?!?!?!
    Geil! ^^
    Jetzt brauche ich meine Daten nicht mehr auf meinen USB-Stick zu ziehen, um sie anschließend nicht mit meinem IPad zu öffnen 😀

  2. Jörg Casper says:

    Also ich muss ja zugeben, nicht gerade ein groser Freund vom MS zu sein, aber mit der Möglichkeit OneNote auch noch Online zu nutzen, haben die Damen und Herren aus Redmond der Konkurenz mal wieder gezeigt wo der Hase läuft … 😉

  3. Pingback: OneNote Projekt 2.0 abgeschlossen « …ein Halbtagsblog…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.