Anekdoten aus der Schule

Es wird Zeit für eine neue Rubrik. Schon nach wenigen Monaten an der Schule habe ich mehr skurrile Situationen erlebt, als ich hier niederschrieben könnte.

Als Lehrer – gerade als Mathelehrer – mache ich oft die Erfahrung, dass Schüler oft nur Muster abspulen, ohne wirklich nachzudenken. Es werden im Gehirn Schemata abgerufen um Fragen zu beantworten, die nicht auf ihren Sinn überprüft werden.
Und hin und wieder kommt es dadurch zu wirklich lustigen Situationen:

In einer neunten Klasse erwähnt der Mathelehrer vorne einen Zollstock und hält dann inne. “Moment mal”, sagt er, “wir rechnen doch mit Zentimetern – wieso heißt das Ding denn Zollstock?”

Die Schüler überlegen.

“Wo finden wir denn die Einheit Zoll überhaupt noch?”, fragt er weiter, “Wer arbeitet denn heute noch mit Zoll?”

Ein Schüler meldet sich.

“Das Zollamt!”

Grandios!

Tagged , , . Bookmark the permalink.

2 Responses to Anekdoten aus der Schule

  1. Daniel says:

    Mitschülerin lernt im Französischunterricht, dass die BRD in Frankreich RFA (république féderale allemande, oder so ähnlich) heißt. Kurze Zeit später möchte der Sozialkundelehrer wissen, wer die RAF war (was aus langeweile von niemandem wirklich beachtet wird). Meldet sich diese Schülerin mit einer erstaunlichen Erkenntnis… 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.