OneNote & Live Mesh – Update!

Ein bisschen stolz bin ich ja schon: Über 1000 Downloads meines Papers in den vergangenen Monaten. Nimmt man frühere Versionen dazu, sogar weit über 1000. Und obwohl mein Blog deutschsprachig ist, immerhin 100 Downloads der englischen Übersetzung. Dafür, dass das ein absolutes Nischenprodukt ist, mit spezieller Anwendung in sehr eingeschränktem Rahmen und dafür, dass ich nur ein unbedeutender Referendar unter knapp 800.000 Lehrern in Deutschland bin… Smiley mit geöffnetem Mund

image

Abgesehen davon gibt es Updates: Ich berichtete bereits über die aufkommenden Schwierigkeiten bzgl. Windows Live Mesh und dem OneNote Projekt.

Mittlerweile habe ich eine Lösung gefunden – es wird aber noch ein paar Wochen dauern, bis ich mein Paper aktualisiert und mit Screenshots versehen habe.
Wer solange nicht warten will, dem sei hier kurz skizziert die Lösung präsentiert:

Um das Schreibrechts-Problem zu umgehen müssen die Notizbücher zunächst als eine Art Backup an eine dritte Stelle automatisch kopiert werden – statt direkt auf unsere Notizbücher hat Live Mesh dann auf diese “dritte Stelle” Zugriff. Kerngedanke ist, dass der automatische Kopiervorgang nur in eine Richtung läuft: Von unseren Notizbüchern auf den 3rd Place und dann ins Mesh an die Kollegen.
Realisieren möchte ich das mit der Freeware PureSync.

Wem das zu schnell ging: Keine Sorge – bis März läuft Windows Live Sync und zwischen den Jahren werde ich hier eine bebilderte, Schritt-für-Schritt-Anleitung veröffentlichen.

Tagged , , , , . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.