Luxation der Finger (Forts.)

Immer wieder stoßen geplagte Leidensgenossen über die Google-Suche auf meinen Blog: Eine Luxation (Auskugeln) der Finger (insb. der Fingermittelgelenke) ist eine seltene Verletzung, die in meinem Fall nicht völlig verheilt ist. Ich berichtete darüber.

Nun, über ein Jahr später, ein paar aktualisierte Bilder:

image

Wie man sieht, sind die Fingergelenke immer noch geschwollen.

image

Weiter kann ich die beiden Finger nicht knicken. Ab 90° schmerzt es.

Ich schätze, meine Nebentätigkeit als Herzchirurg und Konzertpianist werde ich aufgeben müssen. (Aber das macht nichts – die Kuscheltiere werden ab jetzt von Carolina selbst operiert und das Klavier funktioniert, seit die Batterien leer sind, sowieso nicht mehr…)

Doof nur, dass ich damit als zukünftiger Volleyballspieler unseres traditionellen Schüler-gegen-Lehrer-Spiels ausfallen werden.

Kommentar verfassen

  1. Hallo Jan, mir ist selbiges passiert.
    Sag mal hast du morgens, dass Gefühl, dass die betroffenen Finger steifer oder kraftloser sind, was sich aber schnell besser, wenn du die FInger bewegst? Hat sich bei deinen Fingern inzwischen noch was getan/verändert? Beste Grüße!

    • Schmerzhafte Angelegenheit bin seit ende März´16 in Behandlung mit den drei geschwollen Fingergelenken zur Behandlung 3 Töpfe + 3 Großpackungen Voltaren und schon dauerhaft auf Schmerztabletten, heute die erste Spritze in die Schulter erhalten, die Steifheit macht mir etwas Angst.

  2. Pingback: Der Physiker & die Wahrsagerin - ...ein Halbtagsblog...

  3. Hallo, Jan-Martin

    Mir ist am 02/04/2017 leider dasselbe passiert – am rechten Kleinfinger. Ich habe ihn mangels Arztes (Sonntag in einer Rehaklinik im Westerwald!) selbst eingerenkt und habe ihn dann sofort am nächsten Morgen in einem „Verbundkrankenhaus“ in Linz-Remagen röntgen und versorgen lassen; Diagnose: Dorsalluxation des Mittelgelenkes (PIP) am DV (Digit 5); aktuell eingerenkt/zwei sehr kleine „knöcherne Ausrisse“/Kapselschwellung beugeseitig (volar). Leider hat mir die Assistenzchirurgin (wohl eher noch Studentin…) dort in Linz-Remagen die falsche Schiene, nämlich eine „Nachtlagerungsschiene“ angepaßt – in der Konsequenz war das Mittelgelenk nicht stabil ruhiggestellt! Ich hätte eine spezielle „PIP Schiene“ benötigt, welche das Mittelgelenk isoliert (!) ruhiggestellt hätte!!! Logische Konsequenz: Der verschobene Fingerknochen – mit viel Glück erst eingerenkt – ist mit der Zeit wieder abgerutscht! Auch die Nachkontrolle wurde von dieser „Ärztin“ falsch durchgeführt: zu oberflächlich, nur auf Sicht und ohne Röntgenkontrolle (Zitat: „zu teuer…..“)!!! Trauriges und vor allem ursprünglich vermeidbares (!!!) Ergebnis: Nach insgesamt vier (4) Wochen Ruhigstellungszeit in einer falschen Fingerschiene wurde der Behandlungsfehler von einem Handchirurgen der BG Unfallklinik in LU/Rh.-Oggersheim zufällig im Rahmen einer Kontrolle aufgedeckt und der Finger wurde umgehend notoperiert („offen reponiert“). Das war vor acht (8) Wochen! Nun, in der Physiotherapie, kämpfe ich mit den gleichen, gravierenden Bewegungsproblemen (und auch Schmerzen…), wie Du sie bereits zur Genüge kennst! Die betreffende „Ärztin“ in der Klinik in Linz-Remagen übrigens verleugnet die Behandlung, welche als Notfallversorgung in den Akten vermerkt wurde – und fälschte die Papiere und ihren Namen! Das hat eine Ermittlung der Justiz ergeben. Und so etwas in dem Land mit „der besten und kompetentesten Gesundheitsfürsorge weltweit“ (Zitat Bundesgesundheitsminister Gröhe).

    Ich möchte Dir dennoch Mut machen und an Deine Geduld appellieren – an solchen fiesen Verletzungen hat man wirklich SEHR; SEHR LANGE zu leiden, bevor die Heilung (mit entsprechender Bewegungsverbesserung…) wirklich abgeschlossen ist; da ziehen ohne Probleme schon mal mehrere Jahre (nicht nur 1,5 J.!) in’s Land. Mir steht dasselbe auch noch bevor, ich hoffe aber sehr auf positive Ergebnisse „auf ganzer Linie“. Das hält mich (übrigens auch Lehrer…) aufrecht! 🙂

    Mit herzlichen Grüßen & Gute Besserung weiterhin
    Stephan

  4. Herzlichen Dank und Dir und Deiner Familie ein schönes Wochenende.
    P. S. Toller Blog, viele gute Ideen!

    Stephan