Nachts sind alle Ärzte grau…

Nachts sind alle Ärzte grau…

Neulich bekam Carolina starke Bauchschmerzen. So schlimm, dass sie schluchzte und vor Schmerzen schrie.

Tausend Dinge gingen uns durch den Kopf. Wir gingen ihre Krankheitsgeschichte durch. Die Niere? Vielleicht der Blinddarm?
Weil es schon später Abend war, fuhren wir mit ihr in die Notaufnahme. Dort wurden wir freundlich empfangen und direkt weitergeleitet. Wir füllten ein Aufnahmeformular aus und nach wenigen Sekunden (!) stand der diensthabende Arzt vor uns.

“Was hat sie denn?”, fragte er. Wir sagten es ihm. Und erwähnten auch die Besonderheiten ihrer Krankheitsgeschichte. “Wer ist denn Ihr Kinderarzt”, fragte der Arzt stirnrunzelnd und schaute sich Carolina an.

Öhm”, sagte meine Frau. “Öhm”, sagte ich. “Keine Ahnung, wie der heißt.”

Der Arzt guckt uns direkt an. “Kann es sein, dass ich das bin?”

“Öhm”, sagt meine Frau. “Öhm”, sage ich.
Dann zögernd. “Jaaa. Vielleicht?!”
Wir waren, seit wir in Siegen wohnen, erst zweimal da. Wer merkt sich da Gesichter? Oder Namen? Wir haben inzwischen soviele Ärzte gesehen – irgendwie sehen die doch alle gleich aus, oder?

Der Arzt seufzt. Innerlich schüttelt er vermutlich den Kopf. Äußerlich bleibt er gelassen. “Schön Sie wiederzusehen”, murmle ich etwas hilflos.
Carolina hat sich in der Zwischenzeit natürlich beruhigt. Die Bauchschmerzen sind weg. Na toll, denke ich, jetzt hält der uns nicht nur für bescheuert, sondern denkt auch noch, wir überbetüdeln unser Kind.

Am Ende ist tatsächlich alles nicht so schlimm. Zumindest, was Carolina angeht. Wir hingegen müssen uns vermutlich einen neuen Kinderarzt suchen…. Zwinkerndes Smiley

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: