HTC Evo 3D & Windows Explorer.

HTC Evo 3D & Windows Explorer.

Mein neues Baby Handy ist geil, geil, geil.
Ich kann kaum noch unterrichten, weil ich ständig alles fotografieren muss. Schüler. Wände. Das Klassenbuch. Die Fenster, Räume, Tische.

Großartig.

Im Laden war ich von der 3D-Funktionalität nicht so überzeugt – aber da hing das Evo auch an der Sicherheitsstrippe und weil ich mich nicht getraut habe, andere Leute zu fotografieren, habe ich nur das dämliche Handyregal knipsen können – da war der Effekt eher mau.
Aber draußen. Und ohne Strippe. Wow!

Die Fotos werden in einem neuen Format abgespeichert (so wie .jpg oder .png oder .bmp) – meine Fotos finden sich auf der Festplatte als .mpo Dateien. Und damit ergibt sich ein zunächst ärgerliches Problem:

bild 1

Im Windows Explorer werden mir keine Vorschau-Bilder der 3D-Fotos angezeigt. Und trotz meines fotografischen wegen meines schlechten Gedächtnisses weiß ich auch nicht mehr, was genau IMAG0028.mpo gewesen ist. Vielleicht das Bild vom Klassenbuch? Oder von der Schule? Oder von irgendeinem Stuhl?

Auf dem Handy will ich die Bilder nicht alle umbenennen – das ist mir zu umständlich. Abhilfe schafft ein kleines freies Programm: Download hier. Quelle hier. Öffnet man das Programm und navigiert einmal in das betreffende Verzeichnis, werden von da an alle .mpo-Dateien auch im Explorer richtig angezeigt:

bild 2

Und auf Wunsch wandelt der mpo-Viewer jedes Bild in ein klassisches Rot-Grün Bild o.ä. um.

Ich habe gerade viel Spaß – meine nächsten Lerntheken werden jetzt immer mit 3D-Brillen ausgeliefert und bearbeitet werden müssen :-D..

 

Ein Influenzmaschine mit dem HTC EVO3D fotografiert.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: