Erziehung.

Erziehung.

Freitags ist bei uns Kinotag.
Letzte Woche war eine Freundin von Carolina zu Besuch und die beiden erfreuten sich an Popcorn und einem 3D-Film. Ich fummelte oben an meinem Handy las oben ein erbauliches Buch.

Plötzlich stoppte der Film und ich höre die beiden leise murmelnd in den Flur gehen. Das Rascheln der Getränke-Folie. Oh man, dachte ich, jetzt ist es soweit. Sie nimmt sich heimlich Coca-Cola.
Sie weiß, dass ich es nicht erlaubt hätte, wenn sie gefragt hätten. Also fragen sie nicht und machen es heimlich. Wenn man als Elternteil mit seinen Kindern schimpft, dann ist das bis zu einem gewissen Alter meist in Unwissenheit begründet. Die Kinder wissen es nicht besser. Ob Kleidung zerschneiden oder Wände anmalen. Aber irgendwann kommt bewußtes, falsches Handeln dazu, nicht wahr?

Dieser Schritt tat mir innerlich weh. Ich will nicht, dass Carolina diesen Schritt geht und ich will nicht zu den Vätern gehören, die sich mit vorsätzlichem Fehlverhalten auseinandersetzen müssen. Zumindest wollte ich es nicht schlimmer machen, als es war und meiner Tochter den Nachmittag versauen. Ich würde abends dann in Ruhe erklären, wieso ihr Verhalten nicht okay gewesen sei.

Seufzend ging ich also runter. Und was hatten die Mädchen sich geholt?

Apfelsaftschorle.

Manchmal bin ich ein schlechter Vater.

11 Replies to “Erziehung.”

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: