Mathe-Quartett zum Download

Mathe-Quartett zum Download

image

Ein weiterer Beitrag zu Spielen im Unterricht. Heute ein Mathematik-Quartett zum Download. Dabei werden die “4 Gesichter einer Zahl” eingeübt und wiederholt. 12 verschiedene Brüche à 4 Darstellungsformen. Verbesserungswürdig ist evtl. die Möglichkeit, dass nicht immer der gekürzte Bruch angegeben wurde – aber meine Schüler spielen das sehr gerne. Mit dabei sind die “Rückseiten” der Karten, damit sie nicht durchscheinen. Ich habe sie ausgedruckt, ausgeschnitten und dann laminiert – funktioniert wunderbar.

Die klassischen Quartettregeln findet man hier.

2012-08-10 19.35.59Mathematik-Quartett als PDF (klick) oder editierbare PowerPoint 2010-Datei (Klick) in der Version 1.0 zum Download.

3 Replies to “Mathe-Quartett zum Download”

  1. Sehr schön, wie viel Mühe du dir für deine Schüler gibst. Dennoch ein paar Anmerkungen: Wenn du alles rechtlich sauber halten willst, solltest du eine individuelle Rückseite gestalten und nicht die „Tabu“-Rückseite mit dem offiziellen Logo verwenden. Außerdem ist es doch ungünstig, dass oben A1 etc. steht, sodass die SuS eher gleiche Buchstaben sammeln werden, als nachzudenken. Auf Karte E4 ist außerdem schlecht zu erkennen, dass das 5 Streifen sein sollen und das Sonnenrad in H4 kann man auch nochmal überdenken.^^
    (Auch wenn das jetzt überwiegend negativ klingt, ist es nicht bös‘ gemeint, ich bewundere deinen Einsatz!)

    1. Vielen Dank! Was die Rückseite angeht, hast du natürlich recht – werde das beizeiten verbessern.
      Das oben A1 etc. steht ist bewusst so gehalten – zwar können die Schüler so leicht „betrügen“, aber ich bin ein Freund von Eigenverantwortung. Die meisten Schüler nehmen die Übung dankbar wahr. Die Kennziffer oben ermöglicht den Schülern nämlich, ihr Wissen zu überprüfen – ansonsten kämen sie womöglich alle zwei Minuten zu mir mit „Herr Klinge, ist 3/8 wirklich 0,375???“
      Die verschiedenen Darstellungsformen sind alle bestimmt überdenkbar – verbesserte Versionen stelle ich gerne hier ein 🙂

  2. Kann ich für meine 7. auch noch gebrauchen.

    Eine Idee … falls mal zu viel Zeit ist: Ich habe vor einiger Zeit Mathe-Puzzle gemacht. Dazu habe ich mit diversen Flächen (Rechtecke, Quadrate, Dreiecke usw.) in Draw etwas gezeichnet (eine Lok, ein Auto, Haus, …). Habe dazu die Flächen erst einmal eingezeichnet und dann kopiert und zusammengeschoben, dass man es so einigermaßen erkennen kann.

    Dann erstellte ich Aufgaben mit den Lösungen als einzelne Texte und verschob sie in die Figuren, so das Aufgabe und Lösung auf jeweils verschiedenen Figuren lagen. Das ganze wurde susgedruckt, lamiiert und zerschnitten. Aufgabe ist es dann, anhand der Aufgaben, die Figur zusammen zu puzzeln. Beim normalen Puzzle muss die Form passen, hier passt die Rechnung zur Lösung.

    Das Puzzle kann alleine oder zu zweit bearbeitet werden.

    Leider habe ich die Dateien nicht mehr … *seufz* … Festplattencrash! Aber einige Puzzle liegen bei mir noch herum.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: