FB-Freundschaft vs. Quizduell-Feindschaft

2014-01-18 12.37.58Die HandyApp Quizduell geistert gerade durch alle Medien – ein kurzlebiger Hype ist entstanden, der zweifellos bald vergangen ist. Wer nicht weiß, worum es geht: Beim Quizduell treten zwei (einander unbekannte) Spieler in verschiedenen Kategorien an und müssen Fragen beantworten. Wer mehr weiß, hat gewonnen und bekommt Punkte. Man kann auch gegen Freunde antreten.

Ein lustiger Zeitvertreib mit teils abstrusen Fragen.

Nachdem ich mich einige Male mit meiner Frau und auch irgendwelchen Unbekannten duelliert habe, postete ich augenzwinkernd einen Kommentar bei Facebook, dass ich neue Herausforderer suchen würde.

Etwas, dass ich besser nicht getan hätte.

Denn natürlich forderten mich sogleich eine Menge Leute raus. Gute Leute. Und lehrten mich Demut.
Natürlich geht man mit so einem Spiel ein Risiko ein – besonders, wenn man gegen Freunde oder Arbeitskollegen spielt: Für wie dämlich hält der mich jetzt? Obwohl ich ansonsten ein ekelhafter Gewinner bin, der sich nicht zu schade ist, dem Verlierer genüsslich sein Versagen vorzuhalten… – hier bin ich dann doch zurückhaltend. Tatsächlich machen die Duelle mit anderen Lehrern viel Spaß – hat doch jeder sein Ressort: Versuchen die Deutschlehrer mich stets in den Bereich Kultur & Bücher zu zwingen, so presche ich mit “Im Labor” vor. Ich bin erstaunt, wie viel andere wissen und festige im Kollegium meinen Ruf als Nerd, weil ich im Bereich “Comics” jeden Mist weiß.

Wirklich spannend sind aber die Duelle gegen Schüler.

wtf?

Das wirft eine Menge Fragen auf, nicht wahr? Zum Beispiel…

Darf man das?

oder

Sollte man das?

In einigen Bundesländern ist die Facebook-Freundschaft-Verknüpfung zwischen Lehrern und Schülern verboten worden. Dafür gibt es gute Gründe.

Dagegen auch.

image

Über meinen Facebook-Account bin ich mit etwa 800 anderen Menschen verknüpft. Die meisten davon kenne ich gar nicht (und ich ahne, der NSA-Algorithmus versucht verzweifelt eine Verbindung zu finden) und mit den allerwenigsten habe ich über Facebook je ein Wort gesprochen.

2014-01-18 12.29.04Beim Quizduell hingegen ist es für die Schüler durchaus ein Ansporn, mich zu besiegen. Bisher erfolglos.

Herausfordernd wird sein, ob sich die Facebook/Whatsapp/Internet-Diskussion über das Verhältnis von Lehrern zu Schülern auch auf solche Apps ausweiten wird.

Schließlich kann man via Quizduell auch chatten. Ich habe mit Schülern mehr über knapp entschiedene Duelle geflachst, als ich je mit ihnen via Facebook kommuniziert habe.

Wird Lehrern irgendwann verboten, gegen mit Schülern “zu spielen”?
Muss womöglich überhaupt jeder außerschulische Kontakt zwischen Lehrern und Schülern verboten werden?

Abgesehen von meinem Imageverlust, wenn ich eines Tages mal verlieren sollte, sehe ich im Augenblick (für mich) keine Schwierigkeiten. Allerdings habe ich auch keinen Zweifel, dass meine Schüler zwischen dem Quizduell und der Realität unterscheiden können.

Bisher jedenfalls habe ich sie noch alle vernichtend geschlagen. Verärgertes Smiley

Mein Name? Natürlich “halbtagsblog.de”. 😉

Tagged , , , , , . Bookmark the permalink.

5 Responses to FB-Freundschaft vs. Quizduell-Feindschaft

  1. Fredi Ann says:

    was habe ich gesagt? Wer sich erhöht, der fällt tief. und manchmal wenn man Pech hat, werden Bereiche gewählt, in denen man sich nicht so gut auskennt. Ein Duell mit meiner Nichte war sehr knapp, da sie Religion als Thema genommen hat.

    (Ich wunder mich nur, das ich in Comics auch ganz gut bin, obwohl ich ja nur Luck Luke und Asterix lese)

  2. Frl. Rot says:

    Oho! Du hast eine Spiel-Herausforderung (frl_rot). 🙂

  3. Pingback: Fast Ferien. Fast. - ...ein Halbtagsblog...

  4. goal74 says:

    Ich finde auch, dass unbedingt „jeder außerschulische Kontakt zwischen Lehrern und Schülern verboten“ sein sollte.
    Diese beiden Spezies sollten sich wie ehedem feindselig gegenüberstehen. Ja, wo kämen wir denn da hin, wenn Lehrer und Schüler plötzlich zwischenmenschliche Kontakte im Alltag unterhalten würden, die weit über den unumstrittenen Klassiker des fragend-entwickelnden Unterrichtsgespräch hinausgehen???
    Also, so etwas geht doch wirklich nicht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.