App: “König der Mathematik”

App: “König der Mathematik”

2014-06-25 13.35.48Von einem Kollegen wurde ich freundlicherweise auf eine App hingewiesen, die er im Unterricht eingeführt hätte: “König der Mathematik”.

Es handelt sich dabei um eine Kopfrechen-App. Zehn Fragen, die in möglichst kurzer Zeit beantwortet werden müssen. Besonders eklig: Oben läuft ein Countdown hektisch runter und vermittelt einem das Gefühl, zu langsam zu sein.

Ich habe die App heute direkt in meiner 7 ausprobiert. Allein oder im Team sollten sie versuchen, möglichst viele Punkte zu sammeln und hatten wirklich Spaß dabei.
Gut genug, um eine Vertretungsstunde zu überbrücken, zumal die Android-Version komplett kostenlos ist. Spielerisch werden alle Formen des Rechnens wiederholt bis hin zu einem wirklich heftigen Schwierigkeitsgrad.
Wie immer sieht die iOS-Version hübscher aus, dafür ist sie auch deutlich teurer, in der free-Version sind nur die ersten drei Level verfügbar. Die Android-Version ist komplett kostenlos, die “pro”-Variante gibt etwas mehr Zeit. Es gibt übrigens auch ein “König der Mathematik Junior”, welches ich an meiner Tochter mal ausprobieren werde.
Passt ganz gut in die Rubrik “Spiele im Unterricht” und “Darf man Handys im Unterricht benutzen?” “Soll man Handys in der Schule verbieten” etc. Ist ja nicht immer Teufelszeug.

2014-06-25 12.04.16

Außerdem war ich gestern noch auf der Abschlussfeier meiner ersten eigenen Klasse aus dem Referendariat. Jener Klasse, die mir seinerzeit einen BVB-Toaster zum Abschied schenkte.
Ein wundervoller, würdevoller Abend und ich musste mir tatsächlich die ein oder andere Träne verkneifen, als ich sah, was aus manchen Schülern geworden ist. Vor allem aus denen, die einen schweren Weg zu gehen hatten. Großartig!

König der Mathematik im Apple Store (free) (1,79€) (Junior free) (Junior 1,79€)
König der Mathematik im Android Store (free) (1,79€) (Junior free) (Junior 1,79€)

6 Replies to “App: “König der Mathematik””

  1. Macht die Junior-Variante auch Zeitdruck?
    Ich bin nämlich gerade auf der Suche nach einer App, mit der meine Tochter (Ende Klasse 4) vielleicht doch ein wenig Spaß am Rechnen haben könnte… und Zeitdruck würde die Freude noch weiter in den Minusbereich verschieben. Vor allem suche ich was, um grundlegendes Rechnen aus der Grundschule zu wiederholen.
    Bin gespannt auf den Erfahrungsbericht deiner Tochter.

  2. Hey Jan-Martin,

    coole App…
    Aber, gibt es irgendeinen Trick um 37×38 (und diverses anderes) im Kopf zu rechnen?
    Und ist es geschummelt, wenn ich bei 56+87+91+24 nur die Einer addiere und das einzige Ergebnis nehme, das die richtige Endung hat?
    Und, dass 8 hoch 0 = 1 ist, hab ich mir nach dem ersten Fehler gemerkt, aber warum das so ist muss ich wohl noch mal googlen 😉
    Und welche Kopfrechentricks gibt’s sonst noch….

    Fragen über Fragen 😉

    Aber ich hatte 45 Minuten Spaß während einer Zugfahrt.

    1. Freut mich 🙂
      Ich mache es genauso wie du – es geht schließlich um Zeit.
      Rechentricks im Stile von „indisches Kopfrechnen“ oder chinesischem Stäbchenrechnen etc. finde ich zwar amüsant, aber ich betrachte es (platt gesagt) als vergeudete Lebenszeit, solche Rechentricks auswendig zu lernen, nur damit man einmal im Jahrzehnt glänzen kann, wenn es etwas im Kopf zu rechnen gibt. 😉

      Von daher – alles richtig gemacht!
      (Die Sache mit x^0 ist eine Definitionsgeschichte – passt ganz gut in die Rechenregeln, wenn man mit Exponenten hantiert; das geht aber nur über „muss man halt wissen, um es zu lösen“)

  3. Und wie löse ich nun möglichst schnell 38×37 oder 23x18x13… gibt es da irgendwas außer raten? Oder habe ich schlicht versäumt das große Einmaleins zu lernen?

    🙂

    für den chinesischen Kram bräuchte ich zu lange bis Aufwand/Nutzen im angemessenen Verhältnis stehen und ich es so verinnerlicht hätte, dass das Zeitfenster der App ausreichend wäre…

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: