Zockstöckchen.. lol. (Privates halt.)

Ich verfolge eine ganze Menge Blogs.
BlogEin Blog ist oft eine Mischung aus privater Homepage mit zentralem Thema und privaten Anekdoten. Der Grad an Durchmischung ist bei jedem Blog anders. Obwohl mich in meiner Leseliste in erster Linie der Inhalt interessiert, sind es doch oft die Alltagsgeschichten, die einem den Autor bekannt machen. Mit der Zeit ist es, als würde man sich kennen – ein alter Freund, der abends mit einem Glas Wein in der Hand Lustiges aus seinem Leben erzählt (um es mal romantisch auszudrücken).

Ich mag das sehr.

Ich lese Stefan Niggemeier unheimlich gerne und lerne dort viel über kritische Medienbetrachtung. Das ist super. Aber auch toll ist, wenn Herr Rau alte Kindergeschichten über Comics erzählt. Oder Frau Henner über ihre Familie.

Eine der vielen Blogger-Traditionen ist, eine Reihe von skurrilen Fragen zu stellen und andere Blogger aufzufordern, sie zu beantworten. Vor einigen Jahren habe ich das bereits einmal mitgemacht (was lustig war) – so etwas geht dann in den Bereich des Privaten und ich mag das deshalb gerne, weil man die Autoren dadurch besser kennenlernt. Die Nerd-Variante dieses Spiels wurde mir von Herrn Mess zugeworfen und da ich (im Gegensatz zu ihm) besser klingonisch als latein spreche, sage ich an dieser Stelle: nuqneH1!

Genug der Vorrede – los geht’s!

  • Was war dein aller erstes Computerspiel (Konsole o.ä. zählt auch)?

imageDungeon Master.
Stunden um Stunden mit meinen Geschwistern gespielt und sich gegruselt. Wochen haben wir im 4. Kellergeschoss verbracht um uns hochzuleveln. Nachts heimlich weitergespielt. Mucksmäuschenstill und vor jeder Ecke zitternd.
Das schlimmste von allem: Wir sind am Endgegner gescheitert.
(Das allerallererste war GATO, ein U-Boot-Spiel, das wir Ende der 80er manchmal auf dem IBM unserer Eltern spielen durften. Dungeon Master lief dann Anfang der 90er auf unserem KinderPC in spektakulärer EGA-Grafik und war sozusagen das erste richtige, eigene Spiel.)

  • Computer oder Konsole?

Computer. Eine Konsole hatte ich früher nicht.

  • Mario oder Sonic?

Sonic. Mario kannte ich nur vom Sehen, Sonic durfte ich einmal bei einem Freund spielen.

  • Play Station oder Xbox?

Xbox. Allerdings spiele ich gar nicht mehr. Also.. gar nicht.

  • Welches Spiel hat dich vor allem durch den fantastischen Soundtrack auf ewig verzaubert?

World of Warcraft II.
Hören möchte ich das heute aber nicht mehr.

  • Dein liebstes Computerspiel ever?

Civilization.
Aufbauspiele sind seit jeher mein Ding gewesen. Etwas erschaffen, auf das man am Ende blicken kann. Bezeichnend, dass ich keinen Spaß daran hatte, meine Gegner militärisch zu besiegen, sondern eher in friedlicher Koexistenz nebenher zu existieren. Leider hat sich die KI nicht daran gehalten und sich gegenseitig abgemurkst.
Davon ab: Die DSA-Spiele. Habe damals mit einem Freund das Spiel per HEX-Editor auseinandergenommen und verändert. Man… wir sahen nicht mehr den Code – wir sahen nur Blonde, Brünette, Rothaarige 😉

  • Das größte Mysterium für dich in einem Spiel?

Das verdammte Dungeon Master. Wieso. starb. Lord. Chaos. nicht!?

  • So schwer, dass ich’s nie geschafft habe und kurz davor war meine Konsole/meinen Rechner anzuzünden…

Gar nichts. Ich bin kein besonders ehrgeiziger Mensch – erst recht nicht, was Spiele angeht. Wenn es zu schwer war, habe ich es gelassen. (Oder gecheatet.)

  • Mit dem (Ur)Game Boy verbinde ich…?

Nichts. Höchstens Neid, weil ich keinen hatte.

  • Auf wessen Spielecharakter warst du insgeheim immer neidisch?

Öhm.. Larry Laffer? Haha!

  • Zocke ich gerade?

Nicht wirklich.
Schon seit Jahren nicht mehr. All mein Spieltrieb und meine kreative Energie fließen jetzt in meinen Beruf. Das ist auch schön.

  • Bevorzugte “Sparte” (Action, Adventure, Sport, Strategie, usw.?)

Aufbauspiel.

  • Zockt ihr auf dem smarten Phone/Tablet – wenn ja, was?

Naja.. ich spiele nebenher PES Club Manager (id: 868513253) auf dem Tablet, weil ich die Sommerpause der Bundesliga ja irgendwie rumkriegen muss. Das macht Laune, erinnert an den guten alten Bundesliga Manager Professional und kostet nichts.

Weil Herr Rau einst schrieb, er würde immer mitmachen und ich seine Geschichten so mag, nominiere ich ihn als nächsten.

  • Was war dein aller erstes Computerspiel (Konsole o.ä. zählt auch)?
  • DSA oder D&D
  • Pen&Paper oder MMORPG?
  • Welches Spiel hat dich vor allem durch den fantastischen Soundtrack auf ewig verzaubert?
  • Dein liebstes Computerspiel ever?
  • Das größte Mysterium für dich in einem Spiel?
  • So schwer, dass ich’s nie geschafft habe und kurz davor war meine Konsole/meinen Rechner anzuzünden…
  • Welcher Spielecharakter hat dich am meisten überzeugt?
  • Zocke ich gerade?
  • Bevorzugte “Sparte” (Action, Adventure, Sport, Strategie, usw.?)
  • Zockt ihr auf dem smarten Phone/Tablet – wenn ja, was?

1: Tatsächlich gibt es kein klingonisches Wort für “Danke” – nuqneH klingt arg unhöflich, ist aber die einzig passende Erwiderung!

Bookmark the permalink.

5 Responses to Zockstöckchen.. lol. (Privates halt.)

  1. Frau Argh says:

    Danke für’s Mitmachen – der Ur-Stock kommt nämlich von mir und ich finde es interessant, wie die Fragen doch schon abgewandelt werden/worden sind ^^

  2. Pingback: Zockstöckchen | Lehrerzimmer

  3. Johannes says:

    Du meinst „Warcraft II“ *klugscheiß* – das andere gibt es (noch) nicht.
    BMP spiele ich heute immer noch manchmal 😀 Falls es funktioniert, hau dir ne Dosbox auf´s Smartphone und ab geht die Post mit Saisonstart 91/92 und dem BVB mit dem jungen Michael Zorc im Sturm und Stefan Klos im Tor 😉

  4. herr_mess says:

    Lateiner und Nerd!? Ich prangere das an!!! 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.