ANT-Man (Filmphysik)

ANT-Man (Filmphysik)

Ins Kino zu gehen ist immer eine gute Gelegenheit, Physik zu treiben. Diesmal allerdings auf höherem Niveau.

Ant-Man

Gerne hätte ich auf der Karte auch nach dem Druck gefragt, den Ant-Man bei konstanter Masse auf den Boden ausüben würde. Würde er “einsinken”?
(Auf der anderen Seite habe ich mich damit ja schon beim unglaublichen Hulk auseinandergesetzt!)

Interessierte Kollegen finden die Lerntheke (inklusive ausführlicher Lösung) an der üblichen Stelle, ansonsten schreibt mich gerne an Smiley

4 Replies to “ANT-Man (Filmphysik)”

  1. Da fällt mir eine weitere Nerd-Frage ein, die sich sowohl auf Ant-Man als auch auf die gute Voyager beziehen kann. In einer Episode werden die Charaktere so stark geschrumpft wie Ant-Man woraufhin der Doktor bemerkt, dass die Luftmoleküle zu groß sind, um von der geschrumpften Lunge verarbeitet werden zu können.
    Da ich von Physik keine Ahnung habe überlasse ich es dir, diese geniale Idee schamlos zu klauen (und dabei in Sinnvoll umzuformulieren) 😉

    1. Da kann ich klugscheissend nur zwei Dinge drauf erwidern:
      1) das war Deep Space 9, die Episode hieß „Das kleine Schiff“ und die geschrumpften O’Brien und Bashir wurden in eine Computer-Konsole gebeamt und…
      2) eine solche Karte ist selbstverständlich schon Bestandteil der Lerntheke 😀

      Aber danke! Nerdige Ideen sind immer willkommen. 🙂

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: