Licht am Ende des Tunnels.

Während meine Kollegin Eva sich mit Flüchtlingskindern auseinandersetzt, arbeiten meine Co und ich uns an der hiesigen Jugend ab.
Thomas, einer unserer Chaoten tritt in der Pause an meine Co heran. “Frau Stock…”, er sieht sich verstohlen um, als fürchte er, beobachtet zu werden, “…wir durften die letzten zwei Tage in der Pause im Spieleraum sein.”
Meine Co guckt fragend. “Und?”
”Ohne Aufsicht”, ergänzt Thomas und sein Gesicht bekommt einen verschwörerischen Ausdruck.
”…?”
”Das geht nicht. Gar nicht! Sie müssen uns da rauswerfen, bevor wir irgendwas kaputt machen.”
Er zögert einen Moment. “Aber.. bitte sagen Sie den anderen nicht, dass ich Ihnen das gesagt habe.”

[Anmerkung für das Protokoll: Wir sind am Anfang der Klasse 8: Es gibt ein Licht am Ende der Pubertät! Ein Hauch von Verstand und Denkvermögen ist erkennbar. Dieses zarte Pflänzchen muss gehegt und gepflegt werden.]

Tagged , , , . Bookmark the permalink.

2 Responses to Licht am Ende des Tunnels.

  1. Elena says:

    Es geschehen noch Zeichen und Wunder. Da ist einer auf dem besten Weg, erwachsen zu werden! (y)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.