Zauberkunststücke

Zauberkunststücke

Ich bin ein ganz veritabler Zauberer. Zumindest aus Sicht meiner einjährigen Tochter. Mit meinen magischen Kräften kann ich Dinge verschwinden lassen und aus ihren Ohren wieder hervorzaubern. Oder Dinge verschwinden lassen und aus ihrer Nase hervorzaubern. Oder Dinge verschwinden lassen und in den Ohren des Hundes wiederfinden. Oder anderen verblüffenden Orten.

Naja – ich verlange ja kein Geld für meine Vorstellung.

Amy hat das Prinzip inzwischen begriffen und beginnt nun selbst zu zaubern. Reverse-Engineering nennt man das vielleicht: Sie steckt sich Dinge in die Ohren und hofft, sie an anderen Orten wiederzufinden. Schnuller. Plastikfigürchen. Kekse. Auch dem Hund werden manchmal Dinge in die Ohren gestopft.

Wahres Glück ist, meine Tochter mit einem Schnuller im Ohr baumelnd zu sehen, während ihr der Stolz über die eigenen Fähigkeiten aus den Augen blitzt.

“Tja Papa, da schauste, wa? Einfach weggezaubert!”

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: