Lebenswege [SiS]

image.png

Frau Henner erwägt neue Lebenswege. Herr Mess ebenso. Kollege Kubiwahn hat den Schulwechsel bereits vollzogen. Nachdem nun ein weiterer guter Kollege fürr einige Jahre an die Uni gegangen ist, scheint es, als sei in meinem, eher weit gefassten, Umfeld, eine Lehrerwanderung ausgebrochen (oder die Menschen flüchten vor mir).

Ich bin hier und da schon auf mögliche weitere Karrierewege zu sprechen gekommen und finde das in erster Linie sehr aufregend.

Als Lehramtstudent, Referendar und auch heute als (relativ) junger Lehrer habe ich zunächst einmal keine Ahnung von den Möglichkeiten, so dass meine, hier zur Schau gestellte, Unwissenheit und Karriereplanung dem ein oder anderen als Ratgeber auf dem eigenen Lebensweg dienen mag.

Seit einem halben Jahr bin ich Mitglied eines Kompetenzteams. Diese KTs (Abkürzungen sind im Schulwesen eminent wichtig) sind verantwortlich für Fortbildungen an Schulen. Damit ich aber nicht rumreise und wild irgendwelche Dinge erzähle, werde ich vom Land eingenordet vorbereitet. Insgesamt drei zweitägige Fortbildungen erwarten mich, morgen beginnt die erste Runde und ich bin ganz gespannt.

Obwohl ich meinen Beruf sehr liebe, habe ich doch meine Antennen immer aufgestellt: Was gibt es noch? Was könnte der nächste Schritt sein?

Von meiner Klasse gibt es gerade gar nichts Aufregendes zu erzählen: Es läuft alles wie am Schnürchen (soweit man das von pubertierenden Achtklässlern behaupten kann). Vor der Zeugnisausgabe haben wir in einem Sitzkreis die vergangenen dreieinhalb Jahre Revue passieren lassen. Wie rasend schnell die Zeit seit dem ersten Schultag verflogen ist.  Die Klassenfahrten, Tagesausflüge und Projekte. Ich habe die Kinder gefragt, was sie heute, wenn sie die Gelegenheit hätten, ihren 5.Klasse-Ichs sagen würden. “Ich würde meinem Ich sagen, dass es keine Angst haben muss, weil es ganz viele Freunde finden wird und dass die nächsten Jahre total super werden.”

Hach.

(Und wie auch meine erste große Liebe, die Schule, wird auch die Moderatorentätigkeit von mir im Schaubild festgehalten)

Ein subjektiver Eindruck, mit welcher Wahrscheinlichkeit Fortbildungen entstehen:

image

 

[Schule im Schaubild]

7 Gedanken zu „Lebenswege [SiS]“

      1. Aber es war doch in den Naturwissenschaften, dass ein falsch gesetztes Komma den Spinat auf Generationen hinaus diskreditiert hat.

  1. Die Frage mit den Lebenswegen kenne ich, ich stand auch mal vor ihr. Jetzt komme ich wieder zurück von der Uni, bleibe sicher ein Jahr an der Schule – aber dann mal wieder etwas Neues, das kann ich mir schon auch vorstellen.

    Hm, Briefe der Fünftklässler vom Schuljahresende an die neuen Fünftklässler im Schuljahr darauf? Müsste anonym sein und probegelesen, natürlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *