Filmphysik: Batman v Superman

Es mag vielleicht unsinnig sein, einen Action-Kracher mit dem Bechdel-Test zu beginnen – aber seit mich eine Freundin darauf hingewiesen hat, schaue ich Kinofilme etwas kritischer. Im Kern geht es darum:

1) Gibt es in dem Film mindestens zwei Frauen, die einen Namen haben?
2) Unterhalten sich die zwei Frauen miteinander? (keine Einzeiler!)
3) Geht es in dem Gespräch um etwas anderes als einen Mann?

Upsi…

Nun aber zum eigentlichen: BAM! POW! ZAP!

Grund genug, einen aktuellen Actionkracher in meinen Unterricht zu nehmen: Was geschieht eigentlich, wenn Superman mal so richtig zuhaut. Physikalisch betrachtet eine unendliche Spielwiese.

Folie71

Und wer immer noch nicht genug hat:

Folie73

Beide Karten sind der Lerntheke hinzugefügt worden. Über Hinweise, Korrekturen oder Vorschläge freue ich mich 🙂

#Physik #BatmanvSuperman #physics

Tagged , , . Bookmark the permalink.

9 Responses to Filmphysik: Batman v Superman

  1. Christina says:

    Zuerst einmal: ich liebe Ihre Karten zu Physik in Filmen.
    Eine echte Bereicherung auch für nicht Physiker.

    Dennoch eine kleine Anmerkung:

    Bei der ersten Karte (62 Batman vs Superman – grün)
    ist im zweiten Abschnitt des Einleitungstextes ein „der“ zu viel

    Es muss heißen: „Doch auch Superman muss sich den Gesetzen….“

  2. Dirk says:

    Bzgl. der Bewegung bei naher Lichtgeschwindigkeit gibt es einen beeindruckenden What if: https://what-if.xkcd.com/1/

    Demnach passiert bei diesem Tempo weit mehr, als dass sich Batman weh tut.

  3. Vincent says:

    Die Filmphysik Karten sind einfach genial! Ich habe nur zwei Anmerkungen.

    Ich finde die Formulierung
    „… Temperatur, die … entsteht“
    auf der zweiten Karte komisch, in dem Sinn, dass es eine alltägliche Formulierung ist, die wenn man sie ernst nimmt, physikalisch nicht richtig ist. Es entsteht ja keine Temperatur, die vorher nicht da war. Temperatur ist doch eher ein Zustand als eine mengenartige Größe.
    Deshalb würde ich
    „… Temperatur, die … sich einstellt“
    bevorzugen.
    Vielleicht bin ich (noch Student) auch zu spitzfindig, aber mir wäre es wichtig, dass meine Schüler in dem Punkt unterscheiden.

    Außerdem impliziert diese Frage, dass die ganze Energie in Wärme umgewandelt wird und nicht z.B. Materie entsteht. Das würde ich auch ergänzen.

  4. Stephan says:

    Wieder mal sehr unterhaltsame Fragestellungen. Die Rubrik Filmphysik ist immer wieder lustig.

    Ich habe jedoch einen kleinen Fehler entdeckt: In der zweiten Karte (Nr. 63) wird auf die Station 61 verwiesen. Richtig wäre jedoch 62.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.