Neues Schuljahr. Neue Projekte: “Der Küchenführerschein.”

Neues Schuljahr. Neue Projekte: “Der Küchenführerschein.”

imageIch habe das ein oder andere Mal darauf hingewiesen: Ich arbeite mit unglaublich fantastischen Leuten zusammen. Immer wieder werde ich inspiriert, beeindruckt, mitgerissen und begeistert. Details gefällig?

Das Fach “Arbeitslehre” besteht in der Regel aus drei Fächern: Wirtschaft, Hauswirtschaft und Technik. Ähnlich wie beim Fach NW (Chemie, Biologie, Physik) haben Lehrer meist ein Fach studiert – die anderen beiden muss man sich anlesen. In unserer OneNote-Gruppe arbeiten wir als Kollegen kooperativ zusammen: Die Technik-Lehrer stellen Technik-Projekte ein, die Hauswirtschaftslehrer Hauswirtschaftsprojekte und so weiter.

imageDer wunderbare Riza Kara (der auch in diesem Buch mitgeschrieben hat *g*) hat zum neuen Schuljahr für die fünften Klassen ein Workbook zum “Küchenführerschein” erstellt. Dies Workbook soll fachfremden Kollegen Struktur und Sicherheit beim Unterrichten geben und überdies den Kindern noch Freude beim Ausfüllen bereiten.
Einer Küchenrallye folgt eine Vorstellung der Werkzeuge, es geht um Hygiene und Sicherheit, Abwaschen und Rezepte, Spiele und Rätsel und Infotexte.

Alles ist so beschrieben, dass selbst Küchenlegasthenikern wie mir der Unterricht leicht gemacht wird und ich kann es kaum tatsächlich erwarten, das in den nächsten Jahren auszuprobieren.

Wie immer können wir aus Gründen des Urheberrechts keinen öffentlichen Download anbieten, aber interessierte Kollegen dürfen sich – wie immer – gerne melden.

Ich erzähle das, um anzustiften. Seid kreativ, teilt, kooperiert und lasst euch von anderen inspirieren. Ein neues Schuljahr hat begonnen und ich feiere jeden Tag.

19 Replies to “Neues Schuljahr. Neue Projekte: “Der Küchenführerschein.””

  1. Ich unterrichte auch in Klasse 5 und 6 „Arbeitslehre“.
    Als gelernte Kunsterzieherin meist in den Bereichen Keramik,Papier oder Textil. Dieses Jahr werde ich aber auch in der Küche unterrichten.
    Würde mir sehr gerne das Material ansehen, es sieht sehr einladend aus!

  2. Hallo,
    habe Interesse am Material, weil ich Arbeitslehre unterrichte.
    Ist es in OneNote geschrieben? Das möchte ich gern auch in diesem Schuljahr verwenden.
    Danke im Voraus

  3. Hallo Jan, habe gerade bemerkt, dass das Programm Powerpoint verwendet wurde. Konnte aber meinen Kommentar nicht mehr ändern. Kannst du das für mich tun?
    Hast du die Unterlagen evtl. in OneNote?

  4. Hallo Jan,
    ich bin Lehrerin für Arbeitslehre in Berlin. Ich habe Dein Workbook Technik gesehen. Leider kann ich es nicht vergrößern, um genauer sehen zu können, was das WB beinhaltet. Ich finde aber die Idee toll und würde evtl. auch gerne so etwas für meine Schüler anfertigen wollen. Könntest Du mir Deine Version schicken, damit ich eine Vorlage als Ideengeber habe? Das wäre wirklich toll!!!
    Vielen Dank und beste Grüße,
    Petra

  5. Hallo Jan-Martin,

    erstmal ein frohes und gesundes neues Jahr 2017! Da mein Referendariat bald startet, würde ich mir gerne einen kleinen Einblick in die Welt der Küche verschaffen, da ich auch fächerübergreifend unterrichten werde. Ich würde mich sehr freuen, wenn du mir die Materialien zukommen lässt. Besten Dank!

  6. Ich unterrichte in diesem Halbjahr auch wieder Hauswirtschaft und würde mir das Material sehr gerne mal ansehen. Wir überlegen nämlich auch so eine Art Küchenführerschein zu entwickeln…

  7. Hallo, ich unterrichte Verbraucherbildung und befinde mich derzeit im Referendariat.
    Würde mich total freuen, wenn ich das Material sehen dürfte.

    Grüße, Wencke

  8. Ich arbeite in einem Berufsvorbereitungslehrgang mit Jugendlichen mit Beeinträchtigung. Ich würde mir den Küchenführerschein gerne ansehen, vielleicht erleichtert er unseren Schülern die Arbeit!

  9. Ich werde nach den Ferien fachfremd Hauswirtschaft unterrichten und würde mir das Material sehr gern anschauen und damit arbeiten.

  10. Sieht super toll aus! Ich unterrichte an einer Förderschule. Ich bin auch für unseren Schulkiosk zuständig. Diese Unterlagen könnten wir mit unseren Förderschülern sicher gut gebrauchen.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: