Gotham (Filmphysik)

 

Nicht, dass ich ein großer Fan der Serie “Gotham” wäre – oder sie auch nur ein einziges Mal gesehen hätte. Aber der Werbeclip einer aktuellen Episode passt wunderbar in meine Filmphysik-Reihe.

Bei einem Einbruchsversuch der Hauptdarsteller balanciert die Heldin auf einem Seil, dass Bruce Wayne mit bloßer Kraft stramm hält.

Geht das?

Zeit für eine Stunde Physik!

 

Filmphysik 4

[Filmphysik; Physik im Kino]

Tagged , , , . Bookmark the permalink.

5 Responses to Gotham (Filmphysik)

  1. Lisa Sandkühler says:

    Lieber Herr Klinge,
    jetzt habe ich mich durchgerungen und trotz des widerwillenauslösenden Wortes „Physik“ im Titel den Blogbeitrag gelesen. Dabei wieder festgestellt, dass mich schon alleine die Begriffe, ähnlich wie bei den grundschulstoffübersteigenden Mathebegriffen, in Schockstarre versetzen. Jetzt frage ich mich, ob es dazu eigentlich auch Lösungen gibt oder ob erwartet wird, dass die Leser sowas lösen können?
    Liebe Grüße
    Lisa

    • Nein, die Lösungen gibt es, zumindest an dieser Stelle, nicht. Die Beispiele dienen in erster Linie Kollegen zur Anschauung und vielleicht Inspiration für den eigenen Unterricht. Hier und da schreiben motivierte Physikstudenten mögliche Lösungen 🙂
      Den Rest diene es zum Amüsement oder der Abschreckung – ganz nach Belieben 🙂

  2. Sigrid says:

    Ich merke an dieser Stelle, wie viel meines Schulwissens doch verloren gegangen ist. Dabei habe ich Physik in der Kombi mit Mathe gemocht. Ist allerdings aber auch fast 25 Jahre her.
    Benötigt man für die Lösung nicht das Gewicht von Kyles?

    • Solche „offenen Aufgaben“ fordern die Schüler heraus, Annahmen zu treffen.
      Ja, Kyles Gewicht fehlt und darf z.B. mit 50kg angenommen werden (wir wollen es Batman ja leicht machen). Geht man dann von einem Öffnungswinkel von rund 170° aus, muss man nur noch ein Kräfteparallelogramm zeichnen oder in c) mittels Kosinus ausrechnen. Da kommt man dann auf brauchbare Werte.

  3. Sigrid says:

    Ich verstehe nur Bahnhof. Allerdings klingelt es beim Kräfteparallelogramm ganz leise. Ich werde wohl beim großen Waldkind mitlernen müssen. Das Hebelgesetzt habe ich auch gerade wiederholt 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.