Autor: Eva Tellmann

Anders als Jan….

Anders als Jan….

Ich lese einige von Jans Artikeln mit einer Mischung aus Ver- bzw. Bewunderung, Widerwillen und Neid. Schreibtisch ohne Papier! Unterricht mit Lerntheken! Unterrichtsvorbereitung oder Notenverwaltung mit Onenote…1Note…OneNote oder so. Was weiß ich. Ich bin nicht nur anders als Jan, vielleicht bin ich als Lehrperson so ungefähr das Gegenteil. Er unterrichtet Mathe, Technik und Physik, ich …

+ Read More

wir sind Flüchtlingskinder

wir sind Flüchtlingskinder

„Zum Glück hat von uns noch keiner einen Krieg erlebt“, sage ich im Geschichtsunterricht in der Jahrgangsstufe 12, als sich Albert meldet. „Doch, ich“, sagt er. Wir schauen ihn  verwundert an. „Wie das?“ „Als 2-Jähriger bin ich mit meinen Eltern aus dem Kosovo geflohen.“  Wir erfahren, dass Albert nach der Flucht in einem Flüchtlingsheim gelebt …

+ Read More

…und tschüss!

…und tschüss!

Wieder in der „Willkommensklasse“ mit sechs Flüchtlingskindern. In der letzten Woche sind noch mal zwei dazugekommen. Die können jetzt, wo die anderen die Zahlen, „Hallo!“ und „Auf Wiedersehen!“ gelernt haben, noch gar nichts. Am Ende der Stunde gelingt es mir den Schülern mit Händen ud Füßen zu erklären, dass sie die Tafel wischen und die …

+ Read More

Willkommen! (Teil 2)

Willkommen! (Teil 2)

Zunächst einmal vielen Dank für die guten Gedanken und Links! Das finde ich ausgesprochen hilfreich! Ich muss schon sagen: DAS bedeutet also Heterogenität! In der Willkommensklasse befinden sich Schüler zwischen 12 und 17 und eine Mutter, die gerne am Deutschunterricht teilnehmen möchte. Die Schüler sprechen Rumänisch, Italienisch und ein wenig Englisch oder sie sprechen Arabisch, …

+ Read More

Willkommen!

Willkommen!

So, morgen ist es für mich so weit: Ich unterrichte zum ersten Mal in der Integrationsklasse für Flüchtlinge, die an unserer Schule „Willkommensklasse“ heißt. Da wir die Jugendlichen ohne lange Ankündigung bekommen haben, heißt das wohl, dass wir sehr spontan sein müssen. Schauen, was geht, denn die sechs neuen Schülern sprechen Arabisch, Rumänisch, etwas Italienisch, …

+ Read More

Zwei Hühner auf dem Weg nach Vorgestern (Reinhard Mey)

Zwei Hühner auf dem Weg nach Vorgestern (Reinhard Mey)

Manchmal habe ich den leisen Verdacht, dass die da oben im Ministerium oder in Arnsberg keine Ahnung haben, dass Leute wie ich Kinder und Jugendliche (aus-)bilden. Der idealen Deutschlehrerin entspreche ich nicht wirklich: Theaterabobesitzerin, immer am Puls der Zeit und Zeitleserin, klar und artikuliert sprechend, nicht fluchend und irgendwie richtig niveauvoll. Einerseits habe ich jedes …

+ Read More

Tag der Abrechnung

Tag der Abrechnung

Vor ein paar Jahren hing am Schwarzen Brett im Lehrerzimmer ein Brief, den die damalige Kultusministerin, deren Namen ich vergessen habe (und das ist kein Spruch 🙂  ), an alle Gesamtschulen in NRW verschickt hatte. Die Katze war aus dem Sack: Gesamtschüler machen durchschnittlich ein um 0,3  schlechteres Abitur als ihre Kollegen am Gymnasium. Deswegen …

+ Read More

Dürfen Lehrer im Sommer in der Schule kurze Hosen tragen?

Dürfen Lehrer im Sommer in der Schule kurze Hosen tragen?

Neulich sitze ich mit Jan auf der Fensterbank im Lehrerzimmer und ich sage:“Guck dir mal den Andreas an, wie der wieder rumläuft!“ Jan darauf:“Der könnte wegen mir im Handtuch bekleidet unterrichten – ich finde den einfach nur genial und er macht vermutlich grandiosen Unterricht.“ Verläuft zwischen uns der Graben, der die Lehrergenerationen trennt? Immerhin bin …

+ Read More

Die todsichere Abivorbereitung

Die todsichere Abivorbereitung

Was Sie noch nie über Gesamtschulen wissen wollten, ich Ihnen aber aufdrängen werde: An Gesamtschulen unterrichtet nur etwa ein Drittel der Lehrer auch in der Oberstufe, die anderen sind in der Regel Realschullehrer oder (auch das gibt es, wie und warum weiß ich nicht) Grundschullehrer. Die Folge davon ist, dass diejenigen mit Sek-II-Fakultas immer und …

+ Read More

Die Dorfschullehrerin

Die Dorfschullehrerin

Kennt ihr das, dass der obere Rücken- und Nackenbereich völlig verspannt ist? Ich geh also zur Massagepraxis in dem Dorf, in dem auch unsere Gesamtschule liegt. Und als ich da so halb nackt auf dem Bauch (Gottseidank!) auf der Massagepritsche liege, kommt der Physiotherapeut mit einem fröhlichen „Guten Morgen, wen haben wir denn da?“ herein. Es …

+ Read More