Das Buch ist fertig. Yihaaa!

Die letzten Tage waren recht arbeitsintensiv. Der Nominierung zu Microsofts Bildungsmesse nachfolgend musste ich eine Menge Papierkram erledigen und Anmeldungen ausfüllen. Weil die Gelegenheit gut ist, haben mein Kollege Riza und ich ordentlich geschuftet und das Methodenbuch zur Lerntheke fertig gestellt. Wir haben es verschiedenen Verlagen angeboten, die aber bei dem Gedanken an das Oxymoron schreibender Mathematiker dankend abgelehnt haben. Amazon hingegen freut sich über junge Autoren, so dass es “Mit Lerntheken den Mathematikunterricht neu gestalten.” ab sofort dort zu … weiterlesen

Lernen mit Musik

Ich vertrete einen Kollegen in einer Klasse. Die Schüler begrüßen mich fröhlich, einige von ihnen kennen mich von Vertretungsstunden. Ich versuche mich zu erinnern, wann das gewesen ist. “Ach, Herr Klinge”, lachen sie mich an, “wissen Sie nicht mehr..!?” Aus dem Stehgreif fängt eine Schülerin an, die binomischen Formeln zu singen. Wenige AUgenblicke später stimmt der ganze Kurs mit ein. “a plus b – in Klammern zum Quadrat – gibt…” In der zweiten Runde singen wir im Kanon. Wenn ich … weiterlesen

There and back again (and there again)

Ich bin zurück von meiner zweitägigen Fortbildung für Moderatoren, die in einem kleinen Kurort, zwei Autobahnstunden entfernt, stattfand. Selten habe ich mich abends und morgens so gegruselt wie dort: Nach 21 Uhr läuft man durch menschenverlassene Straßen, alle Fenster aller Häuser sind dunkel. Alles ist blitzblank, kein Müll liegt herum, die Gebäude sind neu und schön – aber Menschen gibt es nicht. Das ich nebenher das „Tagebuch der Apokalypse“ als Hörbuch höre, macht die Sache nicht besser. Gelernt haben wir … weiterlesen

Wahlfälschung im Unterricht

Meine eher wirre Idee, ein (Sach-)Buch über die Arbeit mit Lerntheken zu schreiben, nimmt konkrete Gestalt an: Dreißig Seiten sind schon formuliert, die Struktur für viele weitere schon gelegt. Es ist natürlich nicht verwunderlich, wenn der Autor eines Buches über Lerntheken eben diese Methode besonders anpreist. Mindestens ebenso bedeutend ist mir jedoch die Frage, inwieweit die Schüler diese positive Haltung teilen. Führt der dauerhafte Einsatz der Lerntheke nicht zu Ermüdungserscheinungen? Das herauszufinden hat mich ins Grübeln gebracht: Vor einem Jahr … weiterlesen

Jahresabschluss

Weihnachten. Bald. Einmal mehr Zeit, zurück zu blicken und durchzuatmen.Mit etwas Abstand betrachtet, schaue ich auf ein ganz und gar wunderbares Jahr zurück. Der Umbau des Hauses ist nahezu abgeschlossen (das Hühnergehege folgt!), meine große Tochter hat den Sprung auf die weiterführende Schule mit Bravour geschafft und meine Jüngste erobert sich mit Ellbogen einen Platz im Leben. Mittlerweile sind meine Frau und ich 12 Jahre verheiratet – wir feiern jeden Tag. Innerschulisch gibt es kaum erwähnenswerte Höhen und Tiefen. Auf … weiterlesen

Methoden-Mindmap

Diesen Freitag beende ich ein großes Projekt: Mit meinem Technikkurs habe ich – nach intensiver Beschäftigung mit der Elektronik – unterschiedliche Radios gebaut. Die Schüler hatten einen Bausatz als Vorlage und haben diesen völlig individuell modifiziert und erweitert. Jetzt sitze ich an den Planungen für die nächsten Wochen und Monate. Zusätzlich zu sehr aufregenden Inhalten, die das Fach Technik bietet, gibt es hier eine Vielzahl von Methoden zu beachten, die alle ihre Vor- und Nachteile haben. Ein Einblick in den … weiterlesen

Einatmen. Ausatmen.

Aus Gründen ist mir meine Lebenszeit überaus kostbar. Ich überlege stets sehr genau, wofür ich Zeit investiere und werde unleidig, wenn ich das Gefühl habe, Zeit zu vergeuden. Heute morgen bin ich um 7 Uhr losgefahren, habe im Rahmen meiner Moderatorentätigkeit den Tag in Schwerte auf einem Treffen der KQ-Gruppe verbracht und war um Punkt 17 Uhr wieder daheim. Insgesamt 10 Stunden meiner Zeit. Diese “Arbeitszeit” trägt man online in ein Formular ein, wo sie dann in “Fortbildungsstunden” umgerechnet werden. … weiterlesen

Neuer Anlauf: Übersetzer gesucht.

Ich arbeite daran, meine Lerntheken nun nach und nach als #OER-Material online zu stellen. Ich erhebe kein Copyright darauf, verzichte auf Namensnennung oder sonst irgend etwas, was Lehrer im Grunde nur nervt. In diesem Zusammenhang ersetze ich alle Bilder und Zeichnungen durch eigene Fotos und Skizzen. Meine eigenen Schüler stellen sich dabei bereitwillig als Mathematik-Modelle zur Verfügung – was zu einem absurden Gedanken führt: Wir sind hier im Süden von Siegen ein Dorf. Viele Eltern unserer heutigen Schüler waren selbst … weiterlesen

Zwerge in deutschen Schulen

Wurde heute kurzfristig in unserer Willkommensklasse eingesetzt. Die Kinder aus Afghanistan, Kasachstan und Syrien beherrschen mittlerweile die Basics: Sich vorstellen, etwas über die Familie berichten, Hobbys und die Lieblingsfarbe. Als nicht-Sprachler habe ich die Stunde heute genutzt, den Jugendlichen meine Wundermaschine vorzuführen. Sie freuten sich über ein “Experiment! Experiment!” und lauschten konzentriert meinen Erläuterungen. Zuerst wurde in die Kiste oben Milch (“Milch von einer Kuh! – Wie macht die Kuh?” “Muuuhh” – “Welche Farbe hat die Milch?” “Die Milch ist … weiterlesen

Fortbildung “elektronisches Schulbuch”

Heute sieben Stunden am Stück unterrichtet – vor allem die Kleinen. Dieses Jahr habe ich, abgesehen von meiner eigenen Klasse, auch eine 5 und einen neu zusammengesetzten Kurs in der 9 in Mathematik. Um dem großen Ansturm entgegenzuwirken, haben meine Co und ich diesmal die allermeisten Eltern vom Sprechtag “ausgeladen”.Mir gefällt nicht, wenn man nur dann Kontakt aufnimmt, wenn es Probleme gibt – ich mag auch Gespräche über tolle, vernünftige Kinder ohne jede kritische Nuance – aber in diesem Jahr … weiterlesen

„Eine Lobby bekommt ihr Schulfach“

..titelt SPIEGEL ONLINE und darum muss ich diesen Artikel überarbeiten und nochmal nach vorne holen. Meinen großartigen 10ern habe ich aufgetragen, sich die neue Lerntheke herunterzuladen und eigenständig damit zu arbeiten. Schließlich naht die Abschlussprüfung. Und die Zeit.. die Zeit! Als Vorbereitung auf die Oberstufe würden sie das auch alleine hinbekommen. Und weil sie so toll sind und so, habe ich totales Vertrauen. Natürlich wusste ich, dass sich nicht alle daran halten würden. Höchstens die Hälfte. Vielleicht ein Drittel. Wenn es … weiterlesen

Dunkelheit

Ich suche meine 5er. Im Gang sind sie nicht und als ich den Klassenraum aufschließe, blicke ich in eine gähnende Finsternis. Irgendein Depp Kollege hat offenbar die Rollladen herunter gelassen. In meinen imaginären Bart schimpfend taste ich nach dem Lichtschalter, als mich plötzlich ein gleißendes Licht blendet. Ist es soweit?, schießt es mir durch den Kopf, ausgerechnet bei den netten 5ern verlasse ich die irdischen Gefilde? „ÜÜÜBBBBERRRRAAASSCHHUNNNGGG“ kreischen mir da meine 5er entgegen. Der OHP  ist auf auf mich gerichtet, … weiterlesen

Bitte um Hilfe :-)

Wie in vielen Gemeinden und Orten sind auch in Siegen viele Flüchtlinge und viele Flüchtlingskinder untergebracht. Viele dieser Kinder sind an den Haupt- und Realschulen der Stadt Siegen untergebracht, nach Auskunft des Schulamtes sind diese Schulen jetzt jedoch weitgehend voll und so steht im Raum, auch an unserer Schule eine Auffangklasse zu bilden. so wurde heute eine auch bei uns eine Auffangklasse gebildet. Im Zentrum der Arbeit wird sicher der “Deutsch als Fremdsprache”-Unterricht stehen, aber ich möchte versuchen, einen kleinen … weiterlesen

Mein neues Physik-Projekt (…ist großartig!)

Meinem 10er-Physikkurs habe ich eine Idee nahegebracht. Ausführlich über Möglichkeiten und Arbeitsaufwand gesprochen und ihnen die Wahl gelassen, sich da reinzustürzen, zu Ruhm und Ehre zu gelangen und überdies womöglich reich zu werden oder aber normalen Unterricht zu ertragen (den ich natürlich schlecht gelaunt und lustlos durchführen würde). Die Wahl war eindeutig. Vorgeschichte: Ich schrieb vor den Ferien darüber, dass ich mit dem Verlauf meines letztjährigen Physikkurses unglücklich gewesen sei. Nicht, weil die Stunden außerordentlich schlecht oder der Kurs so … weiterlesen