Puzzleteile ergeben manchmal ein falsches Bild.

Wir besitzen zwei Autos. Richtige Familienautos. Das bedeutet, beide sind mit Kekskrümeln, Schokolade und Süßigkeitenverpackungen beladen, fein kredenzt mit schmutzigen Kinderstiefelabdrücken und allem, was einem zwischen dem 1. und 14. (und nach dem 30.) Lebensjahr so aus dem Mund fällt.
Weil meine Frau grundsätzlich mit dem großen schmutzigen Auto die kleine Tochter zum Kindergarten kutschiert, fahre ich mit dem kleinen schmutzigen Auto die große Tochter zur Schule.

„Ich tausche die Autos.“, schrieb mir die wunderbarste Ehefrau heute Mittag, „du bringst Amélie nachher zum … weiter

Lehrerkinder im Unterricht

Durch unglückliche Umstände muss ich aktuell meine eigene Tochter im Unterricht ertragen. Das ist blöd, aber nicht zu vermeiden und in der Unterstufe auch kein Beinbruch. Die bisherigen Stunden verliefen völlig unspektakulär, kaum jemand aus dem Kurs hat die Verbindung überhaupt auf dem Schirm.

Bis heute war das alles gar kein Problem.

Es geht um Müllvermeidung und Recycling. Das Wochenende habe ich damit verbracht, eine Lerntheke zum Thema zu erstellen, habe haufenweise Material gesichtet, gesammelt und aufbereitet. Zum Einstieg heute … weiter

Helikopter-Vater

IMG_20160925_171901Von meiner Schulleitung wurde ich gefragt, ob ich die Kapazität hätte, in der sechsten Klasse für einen Kollegen einzuspringen, der aus Gründen einige Wochen ausfällt. Der fragliche Kurs liegt genau in einer Lücke meines Stundenplanes und ich unterrichte das entsprechende Fach, ich sei also die einfachste und naheliegendste Lösung.

Ich nicke … weiter

Gotham (Filmphysik)

 

Nicht, dass ich ein großer Fan der Serie “Gotham” wäre – oder sie auch nur ein einziges Mal gesehen hätte. Aber der Werbeclip einer aktuellen Episode passt wunderbar in meine Filmphysik-Reihe.

Bei einem Einbruchsversuch der Hauptdarsteller balanciert die Heldin auf einem Seil, dass Bruce Wayne mit bloßer Kraft stramm hält.

Geht das?

Zeit für eine Stunde Physik!

 

weiter

Wie ich meinen eigenen Unterricht störe #234

Manche Anekdoten muss ich auch aufschreiben, weil ich so vergesslich bin. Lustiges und Amüsantes, absurdes und abschreckendes, das es wert wäre, erinnert zu werden. Allein auch, damit ich bestimmte Dinge nicht noch einmal mache (-n muss).

Vergangene Woche nervte mich Thomas aus meiner 9 zum Beispiel damit, dass er auf Toilette müsse. Nicht zum ersten oder zweiten Mal. Sondern jede Woche in der 8. Stunde. Man kann die Uhr danach stellen. So lieb und brav er ist – an dieser Stelle werde … weiter

Experimente mit Kindern & eine Entschuldigung

IMG_20161214_154923Mein unglaublicher Mathematikkurs musste heute eine Stunde ohne mich auskommen. Das ist im Normalfall kein Problem: Die Schüler arbeiten mit den Lerntheken grundsätzlich eigenständig und brauchen mich eigentlich nicht. Die Klasse ist inzwischen sowohl fachlich, als auch sozial auf einem Niveau angekommen, bei dem das Unterrichten nur noch wie Urlaub ist: Ich … weiter