Bestattung, Diamanten und Beethovens Haare

Ordinär in Sarg oder verbrannt in einer Urne, eingefroren in flüssigem Stickstoff,  konserviert und ausgestellt oder verteilt im Weltall. Die Möglichkeiten sich heutzutage bestatten zu lassen sind riesig und Tag für Tag kommen neue, kuriose Verbringungsarten der sterblichen Überreste hinzu. Eine der herrausragendsten Arten seine Gebeine konservieren zu lassen bietet die Firme LifeGem aus den USA. Nach einer erfolgreichen Verbrennung der Gebeine kann man als Angehöriger die angefallene Asche vorbeibringen und in Diamanten verwandeln lassen. Doch wie funktioniert das? Kann … weiterlesen

Alltagsplauderei.

“Herr Klinge?” Ich schaue auf. Lucy steht vor mir. “Der Florian kriegt heute seine Zahnspange raus, der ist nicht da.”Ich nicke verständnisvoll. Andere Schülerinnen stellen sich dazu und beklagen ihr Leid mit den Zahnspangen. Als ich in diesem Alter war, wurde auch ich kieferorthopädisch misshandelt. In blumigen Bildern wurde uns von weißbekittelten Ärzten ausgemalt, wie ich – unbehandelt – im Alter von dreißig aussehen würde: Meine Kiefer würden sich um viele Grad verdrehen, die untere Zahnreihe etwa zehn Zentimeter vor … weiterlesen

Perspektivwechsel

Alle paar Wochen wechsle ich in meiner Klasse die Sitzordnung, etwa alle 6 Wochen wird rotiert. Grobe Richtschnur: Immer nach meinen Klassenarbeiten. Den genauen Plan gebe ich komplett vor, die Wünsche der Schüler werden ignoriert. Vorherrschendes Muster ist Junge-Mädchen-Junge-Mädchen mit besonderem Schwerpunkt auf der gleichmäßigen Verteilung der Klassenclowns im Raum. Diese von mir bestimmte Rotation hat (in meinen Augen) mehrere Vorteile: es sitzen nicht immer nur die Cliquen und beste Freunde zusammen. Anders ausgedrückt: Die Außenseiter sitzen nicht immer allein. … weiterlesen

Klassenarbeitstrainer und die soziale Schere

[Tell] Meine Tochter ist 15 und Schülerin der 9. Klasse. Wenn ein neues Schuljahr beginnt, dann kaufe ich Stifte, Hefte, Umschläge usw. im Schreibwarenladen meines Vertrauens, macht rundum vielleicht 40 €. Die Blöcke sind die Teuren, weil man darauf so schön schreiben kann, denn das Papier hat eine glatte Oberfläche. Wir bestellen Schulbücher. Zu Hause setze ich mich dann an den PC und durchstöbere die Verlagsseiten nach Zusatzmaterial zu den Lehrwerken, die meine Tochter benutzen wird. Ich bestelle also den … weiterlesen

Kinder kriegen, Kinder haben

Die schönsten Tage im Lehrerleben sind die, an denen man eine neue Klasse bekommt. Das ist wie die oft zitierte Packung Pralinen – man weiß nie, was man bekommt. Und da Jan und ich an einer Gesamtschule arbeiten, haben wir Kinder von jeder Sorte: die Defensiven, die Selbstbewussten, faule Intelligente, usw. Wenn ich eine neue Klasse 5 bekomme, dann schaue ich mir vorher die Namensliste an und versuche für mich selbst zu raten, welche Kinder die besonderen Namen haben: Kann … weiterlesen

Noch ein Bilderrätsel.

Vorgestern verlinkte eine der Facebook-Seiten des FOCUS auf mein Blog, was mir eine Besucherschwemme von rund 17.000 80.000 Lesern auf einen Schlag brachte. Einigermaßen amüsant – habe ich doch letzte Woche noch darüber nachgedacht, das Blog zu schließen. Worum ging’s? Um den Artikel “Mathematik ist wie dieses Bild”. Nach wie vor bin ich der Meinung, dass echtes Lernen einfach Zeit kostet und das Bild eine passende Analogie ist: So leicht, dass es wirklich jeder lösen kann und doch so abstrakt, dass … weiterlesen

Barrierefreie Schule

Seit über einem Jahr sind zwei Kinder mit Glasknochen an unserer Schule. Beide Kinder sitzen im Rollstuhl und das ist, besieht man sich die Architektur meiner Schule, ein echtes Problem. Wie man auf dem Luftbild gut erkennen kann, besteht meine Schule aus mehreren Gebäuden: Die drei langgezogenen links sind die Klassen- und Fachräume, das große Gebilde rechts beherbergt die Turnhallen. Für jemanden im Rollstuhl ist unsere Schule eine echte Herausforderung: Überall gibt es Treppen und Stufen – alle naturwissenschaftlichen Fachräume … weiterlesen

Inklusion & Aufsichtspflicht

Bei einem tragischen Unglück an einer Förderschule in unserer Gegend ist diese Woche ein Kind lebensgefährlich verletzt worden. Der neunjährige Junge wurde leblos im Schwimmbecken der Schule gefunden – vermutlich ist er durch einen nicht abgeschlossenen Nebeneingang während der Pause ins Gebäude gelangt. Die Staatsanwaltschaft ermittelt, ob ein Fall von Aufsichtspflichtverletzung vorliegt, aber so etwas geschieht immer, wenn an einer Schule Unfälle geschehen. Ich möchte an dieser Stelle nicht über mögliche Ursachen schwätzen oder über diese Tragödie als solches schreiben. … weiterlesen

Happy Birthday, Universum!

Morgen wird meine kleine Tochter acht und darob haben wir den Tag heute besonders zelebriert. Alles wurde heute zum letzten Mal mit 7 gemacht: Zum letzten Mal etwas vorgelesen bekommen. Zum letzten Mal toben. Zum letzten Mal lachen, kreischen und gemeinsam singen. Zum letzten Mal mit 7 ins Bett gehen. Durch die Medien, im Alltag Schule und auch im Umfeld begegne ich jedoch immer wieder Kindern, die nicht das Glück haben, das meine Tochter genießen darf. Und Eltern, die nicht … weiterlesen

Kriminalfall #2

Frustriert sitze ich heute morgen in der Schule: Mein Blog ist schon wieder offline.Seit der letzten Attacke habe ich alle meine Passworte durch kryptische Zahlen- und Zeichenfolgen ersetzt – mit der Folge, dass ich seitdem immer nachschlagen muss, was genau wo mein Zugangscode ist. Außerdem habe ich Filter installiert, die ein Einloggen in den Blog außerhalb von Deutschland unterbinden. Und auch wer dreimal hintereinander das falsche, ellenlange Passwort eingibt, muss sich zunächst eine neue ip suchen. Nach menschlichem Ermessen – … weiterlesen

digitale Schulbücher

Vielleicht ist es für viele schon ein alter Hut – ich kannte es bis eben noch nicht: Viele Schulbuchverlage beginnen gerade damit, ihre Schulbücher in Form von Apps anzubieten.Klett tut dies – für unsere Mathematikbücher – gerade im Rahmen einer Testphase kostenlos. Grund genug, es einmal auszuprobieren. Zunächst muss man auf der Homepage von Klett das Bundesland, die Schulform und das gewünschte Fach auswählen, anschließend auf “Digitale Schulbücher” klicken. Man wählt alles was man will aus (“ALLES!”) und legt es … weiterlesen

Online-Lernen, Schulbücher & Katzenbilder

Vor ein paar Tagen habe ich eine (erneute) Anfrage bekommen, mir doch einmal das Online-Lernportal examtime.de anzusehen und den Leuten Feedback bzw. Anregung zu geben. Das hat ja schon beim Taschenrechner von HP prima geklappt… Auf der Homepage steht das Ziel ausformuliert: Unser Ziel ist einfach; wir wollen die Art wie du lernst verändern. Das finde ich grundsätzlich erst einmal gut – und tatsächlich vereinen die Macher auf ihrer Homepage die Dinge, die auch ich als lern-effektiv empfinde: Mindmaps, Karteikarten, … weiterlesen

Wie man sich für 15€ ein digitales Mikroskop baut :-)

Ich habe meiner Tochter vor knapp einem Jahr eines jener halbteuren Kindermikroskope geschenkt, die in die Rubrik ‘gut gemeint’ fallen: Die Qualität ist bescheiden und – seien wir ehrlich – mikroskopieren stellt man sich immer total aufregend vor, aber am Ende ist es dann doch nicht soooooo weltbewegend. Besonders nicht für eine 7jährige. Das blöde Kindermikroskop steht jedenfalls nur noch doof in der Ecke herum (ich habe es allein für dieses Foto zehn Minuten suchen müssen…) und allein der Anschaffungspreis … weiterlesen

“Je mehr Krankenwagen, desto besser!”

Bundestagspräsident Norbert Lammert beklagt den Quotenwahn der Fernsehsender und im SPIEGEL-Forum beklagt ein freier Mitarbeiter des MDR eben dieses: Mord und Totschlag seien erwünscht, aber keine (langweiligen) positiven Nachrichten. Zum mittlerweile vierten Mal hat meine Gemeinde in den Herbstferien ein Kindermusical inszeniert. Jedes Jahr sind zwischen dreißig und vierzig Kinder beteiligt und etwa halb so viele Mitarbeiter. Einige von ihnen nehmen sich Urlaub, andere haben – wie das in einer Kirchengemeinde so ist – das Arbeitsleben schon hinter sich. Jeden … weiterlesen