“Der einäugige Hamster mit Holzbein?”

“Die Kuh mit dem verdrehten Horn!”
Carolina lacht und nickt. “Wie machst du das, Papa? Jetzt bin ich aber dran!”
Ich schließe die Augen und Lina starrt mich sekundenlang an. “Frosch mit der Harfe?”, rät sie ins Blaue. “Nein, leider nicht”, lache ich. Entgeistert mustern uns die Leute im Wartezimmer, unentschieden, ob sie lachen oder einen Arzt holen sollen.

Zwei Stunden vorher:
Ich lese gerade das Buch eines bekannten Zauberers und Körpersprachenexperten und bin in dem Kapitel angelangt, wie man anhand von … weiter

ANT-Man (Filmphysik)

Ins Kino zu gehen ist immer eine gute Gelegenheit, Physik zu treiben. Diesmal allerdings auf höherem Niveau.

Ant-Man

Gerne hätte ich auf der Karte auch nach dem Druck gefragt, den Ant-Man bei konstanter Masse auf den Boden ausüben würde. Würde er “einsinken”?
(Auf der anderen Seite habe ich mich damit ja schon beim unglaublichen Hulk auseinandergesetzt!)

Interessierte Kollegen finden die Lerntheke (inklusive … weiter

Zockstöckchen.. lol. (Privates halt.)

Ich verfolge eine ganze Menge Blogs.
BlogEin Blog ist oft eine Mischung aus privater Homepage mit zentralem Thema und privaten Anekdoten. Der Grad an Durchmischung ist bei jedem Blog anders. Obwohl mich in meiner Leseliste in erster Linie der Inhalt interessiert, sind es doch oft die Alltagsgeschichten, die einem den Autor bekannt machen. Mit der … weiter

Terminator Genisys (Filmphysik)

Mit meinen Brüdern im neuen Terminator gewesen. Absolut. Großartig.

Wir haben uns köstlich amüsiert und uns über die vielen versteckten Scherze im Film gefreut. In einer Sequenz fällt Schwarzenegger von einem Hubschrauber durch den Rotor eines zweiten Hubschraubers durch und in diesen hinein. Frage: Kann er so schnell fallen, dass er von den Rotorblättern nicht in Scheiben geschnitten wird? Passend dazu eine neue Karte für meine Filmphysik:

Terminator Genesysweiter

Besserer Physikunterricht.

Vorbemerkung: Dieser Artikel dient mir selbst zur Strukturierung meiner Gedanken und mag dem ein oder anderen einen Einblick darin geben, wie Unterricht geplant wird.

Nicht, dass ich die Sommerferien nicht genießen würde.
Die vergangenen Tage habe ich nichts anderes gemacht, als in der Sonne zu braten und das Leben zu genießen. Ich merke dann nach kurzer Zeit der Tatenlosigkeit, wie meine Gedanken anfangen zu rotieren. Ich grüble, denke, probiere, lese.

Im Augenblick steht mein Physikunterricht im Zentrum meines Denkens:

Wie kann mein Unterricht so … weiter