Anekdoten aus der Schule

Ich betrete meine neue 7 und werde stürmisch begrüßt. “Herr Klinge, ich habe Sie im Internet gesehen!” ruft jemand und wird sofort von zwei anderen bestätigt, die mich “auch gesehen haben”.

Ich schmunzle und erwähne ein bisschen stolz, dass ich sogar mal im “Spiegel” war. Wenn ich jedoch gehofft hatte, damit Anerkennung zu erfahren, so sollte ich enttäuscht werden. Verwirrtes Gemurmel allenthalben.
Schließlich melden sich zwei Mädchen.

“Haben wir das richtig verstanden? Sie waren mal Model?”

Abschied von meiner Klasse

image

Mit einer ordentlichen Ladung Pizza habe ich mich von ‘meiner’ achten Klasse verabschiedet – und auch sie haben es sich nicht nehmen lassen, mir den Abschied so schwer wie möglich zu machen.

Sie haben einen Film für mich gedreht und damit und darin ihre Wertschätzung zum Ausdruck gebracht. Außerdem einen vo allen unterschriebenen neonfarbenen Ball und einen ganz großartigen BVB-Toaster. Insbesondere letzteres empfinde ich als wirklich schön – nicht, weil ich morgens schon immer die Borussia-Hymne brauche – sondern weil sich meine Schüler wirklich Gedanken darum gemacht haben, mir ein persönliches Geschenk zu machen. Das ist schon ziemlich schön.

Nun aber genug. Danke für alles, liebe 8c, das waren zwei großartige Jahre.

Aber jetzt freue ich mich auch wirklich auf Neues.

Time flies…

Heute ist es soweit.

Mit einem weinenden und einem lachenden Auge verlasse ich meine Schule und beende meine Referendariatszeit, um neu anzufangen. B92F3A26-1254137
Die vergangenen zwei Jahre waren – nicht nur rückblickend – großartig. Entgegen aller Befürchtungen und Berichte über Nerven-zusammenbrüche, gnadenlose Prüfer und schlaflose Nächte, empfand ich die Zeit eher als… “aufregend”.
Die Unterstützung im Kollegium war sensationell – meine Co-Referendarin und ich haben uns gegenseitig unterstützt, getragen, motiviert und inspiriert. Mit niemandem hätte ich lieber arbeiten wollen – danke, Steffi Smiley.

Vergangenen Freitag wurde dann – ein bisschen auch uns zu Ehren – eine alte Tradition in der Schule wiederbelebt: Ein gemeinsames Kochen und Essen des Kollegiums. Auch das war sehr gelungen. Abschiede dürfen zelebriert werden.

Und nun?

Nun geht es vorwärts. An meiner neuen Schule. Mit neuen Kollegen. Mit neuen Schülern.
Seit zwei Wochen unterrichte ich schon halb dort, was eine üble Pendelei mit sich brachte (Montags morgens in Eiserfeld, mittags Am Häusling, nachmittags wieder in Eiserfeld). Auch das hat jetzt ein Ende.

Ich freu mich drauf. Smiley mit geöffnetem Mund

Apps für den Unterricht (Folge 4)

  • Audio Kit (Akustiklabor – iOS)
    Mit dieser App lassen sich Signale, die das Mikrofon aufnimmt, verarbeiten. Es steht eine ozilloskopartige Darstellung, eine Spektralanalyse und ein Pegelmesser zur Verfügung. Außerdem stellt das Programm einen Signalgenerator zur Verfügung. Abgesehen von einem Screenshot fehlt jedoch eine Speicher- oder Exportmöglichkeit der aufgenommenen Daten.

    iPhone Screenshot 1
    (App-Store-Link)

  • Magnetic Field Sensor (Magnetfeldmesser – Android)
    Diese kostenlose App liest die im Smartphone eingebauten Feldstärkesensoren aus und stellt die gemessenen magnetischen Flussdichten der drei Raumdimensionen in der Einheit MikroTesla numerisch dar. Die Lage des Koordinatensystems kann der Programmoberfläche entnommen werden, wodurch die Messwerte den Raumdimensionen zugeordnet werden können. Etwas nervig ist die eingeblendete Werbung.


    (Link)


Jeden Montag werden hier Android- und iPhone-Apps vorgestellt, die sich im Unterricht sinnvoll einsetzen lassen. Einen Überblick aller bereits besprochenen Programme findest du rechts unter “Schule”.

Fehlt noch etwas? Weitere Vorschläge einsenden.

Lerntheke–Bruchbegriff (#OER)

Eine weitere Lerntheke von Ruth (danke dafür!) zum Download. Ohne jedes Fremdmaterial. Tut und lasst damit was ihr wollt.

Die blauen Karten sind die Grundaufgaben und die grünen Karten stellen die schwierigeren Erweiterungen dar. dei Lösungen kommen diesmal auf die Rückseite. Es gibt auch Hilfekarten.

 

image

image

Rückmeldungen und Verbesserungsvorschläge sind erwünscht. Smiley