Vorbei…

Wir haben in unserer Familie ein heiliges Ritual. Es ist sogar noch heiliger, als das goldene Kalb damals am Berg Sinai, denn der HERR, dein Familienoberhaupt, sprach:

Carolina badet nicht allein.

So ist es Tradition. Natürlich, mit drei Jahren ist meine Prinzessin alt genug, um halbwegs unbeaufsichtigt zu baden. Aber seit ihrer Geburt habe ich sie in die Wanne gebracht und wieder herausgeholt.

Bis gestern.

Fröhlich rief ich von unten, ob es ihr im Bad gut gehe.

“Ja, Papa. Aber ich trockne mich schon ab!”

weiter

Allein(v)erziehend

Vor einigen Tagen habe ich mich jedem merkwürdigen Ritual hingegeben, das wohl nur junge Väter wirklich nachvollziehen können: Ich habe mit meiner Tochter Monster gespielt.

Klingt toll, oder?

Irgendwann war meine Tochter das Monster, aber bevor sie mich erreicht hat, habe ich die Gartentür zugemacht und sie ausgesperrt. Zunge rausgestreckt. Lange Nase gemacht. Und anschließend das Rollo ein wenig runtergelassen. Gekichert. Gelacht. Anschließend wieder rein gelassen und was getrunken und unterhalten.

Dann wollte sie fangen spielen. Kein Monster mehr. Also gut. Ich renne raus … weiter

Demut

Wann immer man Eltern fragt, welches ihrer Kinder sie am liebsten haben, erntet man böse Blicke.

“Alle gleich, natürlich. Aber jedes anders.”

So ein Unsinn. Kinder haben ihre Eltern auch nicht gleich lieb. Wir sind heute den ganzen Tag durch Zürich gestreift. Eine schöne Tour mit dem Boot über den See gemacht. Aber stets hieß es:

“Ich will neben Mama sitzen.” – “Ich will an Mamas Hand.” – “Mama, darf ich ein Eis?”

Als Vater muss man so etwas demütig ertragen. Denn die Zeiten ändern … weiter