langsam geht’s wieder los…

So langsam nähern sich die Ferien in NRW ihrem Ende. Ich bin sowieso schlecht darin, während des Urlaubs in ein ganz anderes Leben zu wechseln, so dass ich mich durchweg auch mich Schulkram beschäftigt habe. Die kommenden Wochen werden eine echte Herausforderung für mich und ich mache mir schon in die Hose freue mich sehr auf das, was da kommt.

Tim und Struppi

Freitags ist bei uns zu Hause Kino-Tag.
Da gibt es Popcorn und Cola und irgendeinen spannenden Film. Neulich sahen Carolina und ich “Tim und Struppi – Das Geheimnis der Einhorn”. Ein spannender, schön animierter Film mit zahlreichen Schauplätzen. An einer Stelle jedoch bin ich aus der Geschichte gefallen.

In der MItte des Films – und ohne zuviel verraten zu wollen – erzählt Kapitän Haddock Tim von der Geschichte der Einhorn und berichtet von einem heißblütigen Kampf zwischen seinem Vorfahren und einem fremden Piratenkapitän. Ziel … weiter

Filme im Unterricht zeigen?

Filme und Fernsehaufzeichnungen sind zuweilen eine gute Alternative, um komplexe Sachverhalte im Physikunterricht anschaulich darzustellen. Quarks & Co hat ein paar sehr schöne (wenn auch durch Hintergrundmusik und Schnitt ziemlich subjektive und direktive) Episoden zu verschiedenen Themen. Ebenso diverse KiKa-Sendungen (z.B. zum Flaschenzug) oder die MythBusters.

Und nicht zuletzt bin ich ein Fan der Seite CISCI.net. Dort werden Sequenzen aus Hollywood-Filmen auf ihren physikalischen Inhalt hin überprüft und so aufbereitet, dass man dies im Schulunterricht gut einbeziehen kann.

Kurzes Beispiel: … weiter

Vater-Sohn Dialoge 1

imageEs gibt da diese grandiose Szene in der ersten Folge der Bill Cosby Show, die mir auch nach Jahren noch tief im Gedächtnis verankert ist. Cliff betritt das völlig versaute Zimmer seines Sohnes Theo, um mit ihm über dessen schulische Leistungen zu sprechen. (seinerzeit konnte ich mich sehr gut mit Theo identifizieren…)

Theo wiegelt ab und behauptet, alles “sei unter Kontrolle”. Er wolle ja schließlich nur “ein gewöhnlicher Mensch” werden, und … weiter

Poets, Prophets, Preachers–Rezension 4/4

“Death By Paper Cuts” lautet der fünfte und letzte Teil von Rob Bells Seminar über Poeten, Propheten und Prediger und mir fällt kein passenderer Titel ein.
Es geht um die Rückschläge, die Kommentare, die spitzen Bemerkungen und Vorwürfe, die man im Laufe der Jahre als Pastor, aber sicher auch als Gemeindeleiter und auch als Lehrer zu hören bekommt. Bell bezieht sich dabei nicht so sehr auf die großen Konflikte, sondern mehr auf die kleinen Enttäuschungen, die kleinen Wunden – die Papierschnitte.

Als … weiter

Poets, Prophets, Preachers–Rezension 1/4

Vor einigen Wochen veröffentlichte Rob Bell eine Aufzeichnung seines Poets, Prophets, Preachers-Seminars und als Groupie war ich einer der ersten (naja… Nummer 344), die sich diese Aufzeichnungen hier besorgt haben.

Worum gehts?

Vor rund zwei Jahren bot die Gemeinde von Bell ein dreitägiges Seminar zum Theme “The Art Of Sermon” an – die “Kunst, Gottesdienste zu gestalten und zu füllen”.
Zunächst war das ganze Projekt nur für Pastoren und Prediger und vielleicht noch jene Menschen gedacht, die zuweilen Reden halten. Bell wollte … weiter

Die Welt der Chemie…

Für mich ist Chemie das gleiche wie die Alchemie für den gebildeten Bürger des dunklen Mittelalters: Hexerei! Man kippt eine gelbe und eine rote Flüssigkeit zusammen und man erhält eine lilafarbene Substanz, die nach kurzer Zeit anfängt, entsetzlich zu stinken.
Beeindruckend.

Aber unerklärlich.
Ein skurriles Video, welches einen klitzekleinen Einblick in die Welt der Chemie gibt ist mir neulich über den Bildschirm geflimmert und… tatsächlich: Es lädt ein, mehr zu erfahren. Seht es euch an! Smile

weiter

Wir sind Lena

Ja, ich habe es auch gesehen. Bis zum Schluss. Und es hat wirklich Spaß gemacht. “Es”. Das “Event”.

Aber ein Blick ins Internet zeigt, dass es auch viele kritische Stimmen gibt.
Der Eurovision Song Contest ist als “Event” bei vielen mindestens so verhasst, wie das Public Viewing bei der Fußball WM. Oder jede andere Großveranstaltung. Zu viel Kommerz. Zu viele Leute, die sich ansonsten weder für Fußball, noch für Raab oder den Song Contest interessieren, feiern plötzlich und liegen sich in den … weiter

Wieviel Fernsehen dürfen Kinder (2)

Vor einigen Wochen schrieb ich über die Frage, wieviel Fernsehen für Kinder wohl gesund sei.

Ein Thema, dass wohl alle Eltern und auch viele Blogger anspricht, bspw. hier und hier und hier.

Ich selbst gehe eher entspannt in die Frage – wie bei (fast) allem ist wohl auch hier der Kontext und die Dosis entscheidend: In einem stabilen sozialen Umfeld erleben Kinder den Fernseher sicher anders, als in einem schwierigen familiären Kontext. Kinder die jeden Tag stundenlang … weiter