Flaschenöffner-Physik

Mein 10er Physikkurs startet nun in relativ anstrengende Wochen – die Zentralen Abschlussprüfungen stehen an. Um ihren Lerneifer in dieser schweren Zeit zu unterstützen, fahre ich meinen Unterricht etwas zurück und lasse den Kurs die nächsten Stunden (d.h. Wochen) an einer Lerntheke alles Wichtige des Halbjahres noch einmal wiederholen bzw. anhand konkreter Rechenaufgaben … weiter

Kuscheltiere im Physikunterricht

IMAG1314Ich muss zugeben, das ich dem Prinzip des Figurentheaters von Martin Kramer eher sehr skeptisch gegenüberstand. Zunächst.

Ich habe dieses Jahr nur einen einzigen Physikkurs. Klasse 10. Siebte und achte Stunde. Man kann sich die Begeisterung und den Elan der Schülerinnen und Schüler ausmalen.

Aber: Nur ein Kurs bedeutet auch, dass ich allen Spaß … weiter

Physik als Abenteuer (1)

image

Etwa um die Weihnachtszeit schlug mir der Amazon-Suchalgorithmus ein Buch vor: “Physik als Abenteuer” von Martin Kramer.
Ich stehe Didaktik-Büchern im Allgemeinen eher skeptisch gegenüber. Zum einen, weil ich zu faul zum Lesen einer Anleitung bin (egal ob es um den Videorekorder, mein Handy oder eben … weiter

#OER–Lerntheke “Flächen und Körper”

Vor einiger Zeit habe ich ein paar Gedanken zu OER aufgeschrieben – dass ist unter uns coolen Internet-Lehrern die Abkürzung für “Offenes Lehrmaterial”. Also Material, dass jeder Kollege von jedem anderen kopieren und verändern darf, ohne dass er dafür verklagt wird.

Ich selbst habe in meinem Unterricht extrem positive Erfahrungen in der Arbeit mit Lerntheken gemacht. Die Schüler haben die Möglichkeit, auf ihrem Niveau zu üben – es gibt kein “im Gleichschritt: Marsch” mehr.

 

Ich möchte ausdrücklich zum Download aufrufen. … weiter

Lerntheken (und so…)

Auf der Suche nach Lerntheken?

Hier findest du die Vorlage um eigene Lerntheken zu erstellen.

Und oben auf der Seite, wenn du mit der Maus auf Jan-Martin Klinge fährst, öffnet sich ein Pull-Down-Menü zu fertigen, freien Lerntheken zum Download.

 

Was ist eine Lerntheke?

Bei dieser Unterrichtsmethode werden einzelne Aufgaben auf Karteikarten geklebt/gedruckt/laminiert, z.T. mit der Lösung auf der Rückseite. Das Funktioniert in Physik ebenso wie in der Mathematik. Beim Pythagoras sind das nur ein bis zwei Aufgaben je Karte, beim Rechnen mit … weiter

Lehrermobbing und Mathematik.

Gleich zu Beginn: Mobbing ist ein ernstes Thema. Ich reagiere empfindlich auf Ausgrenzung einzelner Schüler und lege in meinen Klassen sehr großen Wert auf ein vernünftiges Miteinander.

Auch mir begegnet zuweilen Mobbing in Facebook (Schüler vs. Schüler) und selbstverständlich hat so etwas immer Konsequenzen.

Aber.

imageSeit gestern lechzt der “Norton Online Family Report … weiter

ein paar unsortierte Gedanken zu #OER…

(Auch) durch den fiesen “Schultrojaner” ist der Gedanke des offenen Bildungsmaterials (OER) in den verschiedenen Lehrerblogs wieder Thema.
Insbesondere die Beiträge von Martin Kurz und Herrn Larbig haben mich mich sehr beeindruckt. Ich muss über sowas meist länger grübeln. Dann stand auch mein Examen an und – Ironie der Geschichte – drei der Prüfer baten mich, ihnen doch meine selbstentwickelten Lehrmaterialien per E-Mail zukommen zu lassen, sie wären “immer auf der Suche nach gutem Material”.

Ob es “gut” ist, sei … weiter

Take this lollipop…

Seit einigen Tagen gibt es ein unheimlich gutes verstörendes krasses Facebook-Horror-Video, durch dass ich auf einen Artikel bei SPIEGEL-Online gekommen bin.

Wenn man auf der Seite www.takethislollipop.com auf den Button “Connect with Facebook” klickt und der Seite Zugriff auf den eigenen Facebook-Account gestattet, wird ein Video gezeigt, in dem der eigene Account kunstvoll eingebunden ist.

Ein Horror Video.

weiter

Ich bin ein guter Lehrer.

Manchmal muss man sich das selbst sagen. Manchmal muss ich meine Kollegin bezahlen bitten, damit sie mir das sagt. Wenn ich ganz verzweifelt bin, frage ich einen Fünftklässler. Die sind immer begeistert.
Aber es gibt Sternstunden in der Schule. Augenblicke, in denen die Zeit still steht. Und heute war so einer. Ein richtig guter.

Zur “Freude” meiner Schüler habe ich nämlich die Angewohnheit, Facebook-Freundschaften rigoros auszunutzen. Ich kommentiere peinliche Bilder (“Christian bückt sich vor einer Nashorn-Statue”), gebe hilfreiche Tipps bei Statusupdates (“Laaaaangeweile”) … weiter