Nachhaltigkeit

Ich halte mich nicht für den schlechtesten Lehrer auf dieser Erde. Ich versuche stets, die Stunden für alle Beteiligten angenehm zu gestalten (“Er hat sich stets bemüht..”) und hin und wieder plane ich besondere Showstunden ein, um den Unterricht aufzulockern. Wir schmeißen Kuscheltiere vom Schuldach, setzen eine Wurst unter Hochspannung und überprüfen, was bei Stromunfällen passiert und wir berechnen, ob Spiderman nicht eigentlich die Arme ausreißen müssten.

Heute habe ich einen Oberstufenkurs übernommen und ein paar alte Gesichter wieder erkannt. Ein freundliches Grüßen, … weiter

Captain America (Filmphysik)

In letzter Zeit bin ich etwas Film-müde geworden: Batman vs. Superman hat mir sehr gefallen – was man vom letzten Captain America oder den X-Men nicht sagen kann. Diese ständigen Materialschlachten langweilen mich. Trotzdem an dieser Stelle eine neue Karte, die ein wenig anders ist. Ich will (und muss) mit der Zeit gehen und will (und muss) experimentieren und meine Lehrmethoden erweitern.

In dieser Karte ist also das eigentliche Geschehen als animiertes .gif eingebunden. Für die Schüler steht das normalerweise als PowerPoint-Datei zur Verfügung, dort … weiter

Die Reise zum Mittelpunkt der Erde (Filmphysik)

Die Reise zum Mittelpunkt der Erde gehört literarisch zu den großen Klassikern, filmisch in die Rubrik Disney.

Darin fallen die Forscher Kilometerweit in die Erde hinein und erleben in dieser „Hohlwelt“ aufregende Abenteuer. Physikalisch spannend und auf Grund des offenen Schachtes nach „Obenwelt“ berechtigt: Wie steht es um den Luftdruck in Untenwelt? Könnten wir da unten atmen?

Zeit für eine neue Karte „Physik im Kino“.

weiter

Independence Day 1 (Filmphysik)

Der neue Independence Day kommt in einem Monat in die Kinos. Und wer den Trailer verfolgt hat, weiß, dass die Aliens diesmal die Gravitation als Waffe einsetzen.

Aber.. wäre das nicht schon 1996 im ersten Teil gegangen? Es wird Zeit für ein neues Abenteuer in der Filmphysik. (Und sobald ich Teil 2 im Kino gesehen habe, wird es eine weitere Karte geben!)

 

weiter

Filmphysik: “Pay the ghost”

Neulich habe ich mit meiner Frau „Pay the ghost“ gesehen. Wenn es eine Konstante im Filmgeschäft gibt, dann, dass Filme mit Nicolas Cage jedes mal enttäuschen.

Ich kann mich an keinen einzigen guten Film von ihm in den letzten Jahren erinnern, dafür aber jede Menge völligen Schrott. Auch „Pay the Ghost“ gehört eher nicht zu den Erfahrungen, die ich weiterempfehlen möchte. Aber zumindest für die Rubrik „Physik im Kino“ taugt der Streifen.

Cage rennt am Ende über eine einstürzende Brücke, … weiter

Filmphysik: Batman v Superman

Es mag vielleicht unsinnig sein, einen Action-Kracher mit dem Bechdel-Test zu beginnen – aber seit mich eine Freundin darauf hingewiesen hat, schaue ich Kinofilme etwas kritischer. Im Kern geht es darum:

1) Gibt es in dem Film mindestens zwei Frauen, die einen Namen haben?
2) Unterhalten sich die zwei Frauen miteinander? (keine Einzeiler!)
3) Geht es in dem Gespräch um etwas anderes als einen Mann?

Upsi…

Nun aber zum eigentlichen: BAM! POW! ZAP!

Grund genug, einen aktuellen Actionkracher in meinen Unterricht zu nehmen: … weiter

Filmphysik: Der Marsianer

Marsianer.jpgEndlich die Zeit gefunden, den Marsianer in meine Lerntheke zur Filmphysik einzubauen. Der Film ist natürlich auch abseits des wissenschaftlichen Hintergrunds absolut sehenswert – die ein oder andere Kleinigkeit lohnt jedoch den Aufgriff im Physikunterricht.

So nutzt Watney eine ausgegrabene Radionuklidbatterie als Wärmequelle in seinem Marsrover. Ist das realistisch? Und welche Menge an Plutonium muss in der Batterie vorhanden sein, um einen handelsüblichen Heizstrahler zu ersetzen?

weiter

Mein neues Physik-Projekt (…ist großartig!)

imageMeinem 10er-Physikkurs habe ich eine Idee nahegebracht. Ausführlich über Möglichkeiten und Arbeitsaufwand gesprochen und ihnen die Wahl gelassen, sich da reinzustürzen, zu Ruhm und Ehre zu gelangen und überdies womöglich reich zu werden oder aber normalen Unterricht zu ertragen (den ich natürlich schlecht gelaunt und lustlos durchführen würde).

Die Wahl war eindeutig. 🙂

Vorgeschichte: Ich schrieb … weiter

Mathe-Tabu & Physik-Tabu

Kurz in eigener Sache: Einer der beiden freundlichen Leser dieses Blogs hat mir eine aktualisierte Version meiner beiden TABU-Spiele für Mathematik und Physik zurückgeschickt, erweitert um einige Begriffe.

Danke dafür!

Mittlerweile sind meine Vorlagen über 13.000 Mal heruntergeladen worden und ich möchte euch weiterhin einladen, mir Ideen und Verbesserungen zuzuschicken. Dann haben alle etwas davon. (Übrigens auch für die Film-Physik.)

Zu finden sind beide Spiele hier.

Hurra! (Und eine Wundermaschine!)

Pulp-O-Mizer_Cover_ImageEndlich geht es wieder los.

Die Sommerferien waren prima, blabla, aber jetzt, endlich: Seit Tagen scharre ich mit den Hufen. Haufenweise aufregende Projekte und Ideen wollen verwirklicht werden und ich kann es gar nicht erwarten, wieder vor einer Klasse zu stehen.

In diesem Jahr hat meine Klasse weder Technik noch Physik, so dass ich sie unter normalen Umständen deutlich weniger zu Gesicht bekommen hätte. Um als Klassenlehrer weiterhin sinnvoll arbeiten zu … weiter