Warum ich #OER-Schulbücher für eine schlechte Idee halte

Dieses Schuljahr unterrichte ich sieben verschiedene Kurse (Mathematik, Physik, NW und Technik) und in keinem einzigen habe ich aktiv mit dem Schulbuch gearbeitet. In fünf von sieben Kursen habe ich nicht mal ein Buch ausgeteilt. Wenig überraschend hat im Laufe des Schuljahres kein einziger Schüler je nach ihnen gefragt. Ich möchte nicht so weit gehen, zu behaupten, Schulbücher seien überflüssig – aber wenn sich eine wachsende Zahl von Lehrern schon Gedanken über freie Bildungsmaterialien (Stichwort: “OER”) macht, dann halte ich … weiterlesen

Inklusion & Alltagsprobleme

Inzwischen hat das zweites Schuljahr für meine Klasse, in der auch zwei Mädchen mit Glasknochen sind, begonnen. Das erste verlief unproblematisch und der Alltag war geprägt von unkomplizierten, praktischen Lösungen. Inklusion nennt sich die Einbindung von Menschen mit Behinderungen in den normalen Schulalltag, (Bildquelle: http://inklusion-olpe.de/satzung.php ) die in Deutschland in den nächsten Jahren mehr und mehr umgesetzt wird und ich habe an vielen Stellen von den Erlebnissen und Bereicherungen der Inklusion erzählt. Aber – und auch darin sehe ich eine … weiterlesen

Notensoftware für Android

Einige KollegInnen fragten mich vor den Ferien, wie ich das mit den Noten machen würde: Als Nerd hätte ich da doch bestimmt irgendwas cooles zur Hand. Klar! Ich kenne ganz unterschiedliche Varianten: Die meisten Lehrer nutzen das rote Notenbüchlein oder Varianten davon. Einige wenige nutzen ausgebuffte Excel-Tabellen mit komplexen Berechnungen zu Noten, Fehlstunden und prognostizierter Fehlstundenzahl für die nächsten Monate. Beides habe ich ausprobiert – bin aber nicht so richtig warm damit geworden. Eine Notensoftware muss für mich vor allem … weiterlesen

Geklaute Bilder?

Vergangene Woche wiesen mich mehrere Schüler unabhängig voneinander darauf hin, dass einige Bilder meines Blogs auf anderen Webseiten auftauchten. Genauer: meine “Schule im Schaubild”-Grafiken. Interessant finde ich, dass die Schüler durchaus ein Bewusstsein für Copyright haben. Ihnen ist aufgefallen, dass die Bilder eigentlich mir “gehören” und sie wiesen mich darauf hin. Danke! Gerne. Immer! Ich sprach mit einem Kurs über die mir nun offenstehenden Möglichkeiten und erklärte den Hintergrund der Creative Common Lizenz. Alle meine erstellen Inhalte dürfen unter bestimmten … weiterlesen

Schneeballschlacht (aus päd. Gründen)

Als Lehrer Mensch stehe ich regelmäßig vor einem Dilemma: Schneeballschlachten sind an der Schule verboten. Wie ich finde: Leider. Denn natürlich sind Schneebälle gefährlich. Und vom Boden aufgekratzter Schnee ist nicht selten mit Steinen versehen und wird bei einigen Rabauken zu Eisbällen. Alle Winter wieder geht so etwas wortwörtlich ins Auge.

Verantwortung im Blog. Update

Seit ich vor mittlerweile drei Monaten über mein Handy drübergefahren bin, habe ich nichts als Ärger mit dem Gerät. Nach kurzer Recherche stieß ich auf handyreparaturen-nrw.de, dem ich nach einer Absprache der Reparaturkosten mein Gerät zuschickte. Den Laden gibt es wirklich, eine Menge Rezensionen zeigen sich dankbar. Also eher keine Diamantenmiene in Nigeria oder so. Eine Woche verging. Zwei. Ich wollte nicht unhöflich sein. Aber nach drei Wochen fragte ich per E-Mail nach. Keine Reaktion. Vier Wochen vergingen. Fünf. Sechs. … weiterlesen

Noch mehr Zombies auf meinem Blog

Ich lese gerade “Feed” von Mira Grant. Die Handlung spielt im Jahr 2040. Die Welt ist von einer Seuche befallen, die die Toten untot wieder auferstehen lässt. Die Menschheit lebt in Angst – es gibt keine großen Versammlungen mehr, jeder bleibt soweit es möglich ist, zu Hause. In dieser Zeit haben Internet-Blogs eine viel größere Glaubwürdigkeit, als die traditionellen Medien, so dass die Hauptfiguren der Buches (Shaun und Georgia Mason) entsprechend Blogger sind. Die Autorin vermischt geschickt (pseudo-)dokumentarische Blogartikel mit … weiterlesen

Ein Verbotskatalog für Lehrer.

Der Regierungsbeauftragte für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs Johannes-Wilhelm Rörig handelt gegenwärtig mit vielen wichtigen Leuten einen Verhaltenskodex aus, der unter anderem festlegt, dass Lehrer und Erzieher bei gemeinsamen Übernachtungen die Räume der Minderjährigen erst nach Anklopfen betreten dürfen die Kinder nicht im eigenen PKW nach Hause fahren dürfen Facebook-Kontakte zwischen Lehrern und Schülern verbietet. und die Anwesenheit in Dusch- und Waschräumen generell untersagt [Link] Sexueller Missbrauch ist ein ernstes Thema und ich kann nachvollziehen, dass das Erstellen von Verbotskatalogen nach … weiterlesen

Lehrermobbing und Mathematik.

Gleich zu Beginn: Mobbing ist ein ernstes Thema. Ich reagiere empfindlich auf Ausgrenzung einzelner Schüler und lege in meinen Klassen sehr großen Wert auf ein vernünftiges Miteinander. Auch mir begegnet zuweilen Mobbing in Facebook (Schüler vs. Schüler) und selbstverständlich hat so etwas immer Konsequenzen. Aber. Seit gestern lechzt der “Norton Online Family Report 2011” nach Aufmerksamkeit. Es geht um Cyberbaiting. Ein typischer Fall wäre ein Lehrer, der zu einer unbedachten Äußerung oder einem Wutausbruch provoziert wird und sich anschließend – … weiterlesen

Filme im Unterricht zeigen?

Filme und Fernsehaufzeichnungen sind zuweilen eine gute Alternative, um komplexe Sachverhalte im Physikunterricht anschaulich darzustellen. Quarks & Co hat ein paar sehr schöne (wenn auch durch Hintergrundmusik und Schnitt ziemlich subjektive und direktive) Episoden zu verschiedenen Themen. Ebenso diverse KiKa-Sendungen (z.B. zum Flaschenzug) oder die MythBusters. Und nicht zuletzt bin ich ein Fan der Seite CISCI.net. Dort werden Sequenzen aus Hollywood-Filmen auf ihren physikalischen Inhalt hin überprüft und so aufbereitet, dass man dies im Schulunterricht gut einbeziehen kann. Kurzes Beispiel: … weiterlesen

Kolloquium Schulrecht

Einmal pro Woche müssen dürfen wir Referendare nochmal in die Universität, das “Studienseminar”. Dort werden wir angeleitet, bekommen Hilfen, Unterstüzung, tauschen uns aus und bereiten uns gemeinsam auf die Examens-prüfung vor. Diese Prüfung besteht grob gesagt aus zwei Vorführstunden (“Tadaaaaa – so arbeite ich mit meinen Schülern…”) und einem Kolloquium, einer mündlichen Prüfung. Vor zwei Wochen bot uns unser Seminarleiter an, das Kolloquium mal durchzuspielen. Freiwillige vor. (Und es sind dann ja doch immer die selben, oder?) Bevor ich wußte, … weiterlesen

“Schläge? Geschadet hat es mir nicht.”

Immer wieder gerate ich – ob als Pädagoge, als Vater oder als Internet-Surfer – in Diskussionen über die Frage nach der Berechtigung von Schlägen in der Erziehung. Dabei fällt (mir) auf, dass sich zum einen oft Menschen an der Diskussion beteiligen, die selbst keine Kinder haben und dass die Art des Argumentierens oft an religiöse Foren erinnert: Es werden vor allem Gesetze zitiert und andere Diskutanten angeschnauzt: “Wenn ich im Jugendamt sitzen würde, würde ich wirklich dafür sorgen, dass solchen … weiterlesen

Ihr Kinderlein zahlet, oh zahlet doch all!

Wenn man im Kindergarten oder in der Schule “Oh Tannenbaum” singen möchte, dann muss man der GEMA dafür Gebühren zahlen. Denn die Notenblätter sind urheberrechtlich geschützt. (Meine Tochter hat es letzte Woche erwischt und sie wurde wegen der raubkopierten Noten von “Alle Jahre wieder” in Untersuchungshaft genommen, der Kindergarten durchsucht!) Die Musikpiraten haben vor zwei Wochen dazu aufgerufen, die Notensätze von allen möglichen Weihnachts- und Adventsliedern neu zu schreiben und unter eine freie Lizenz zu stellen. Dies ist nun geschehen … weiterlesen

Hörspiel: Projekt – Material und Software

Teil 3 meiner Hörspiel Serie. Als Grundlage für ein Hörspiel eignet sich jedes Buch oder Theaterstück. Je nach Vorlage muss dann mehr oder weniger Aufwand betrieben werden, es in ein “Drehbuch” umzuschreiben. Hintergrundmusik findet man in Form von Film-Soundtracks – davon hat jeder sicher ein paar CDs aus seiner Jugendzeit rumfliegen. Effekte findet man zum Beispiel kostenlos hier oder durch intensives googlen. Mit der Zeit bekommt man eine stattliche Sammlung zusammen. Die Zeiten, in denen man Hörbücher auf Kassette aufgenommen … weiterlesen

Bußgeld für das Ablesen der Uhrzeit

An der Ampel bekomme ich eine SMS. Ich nehme mein Mobiltelefon aus der Hosentasche und schaue nur auf das Display, um zu erfahren, von wem die SMS ist. Dies hat mich 62 Euro und einen Punkt in Flensburg gekostet (40€ Strafe + 22€ Bearbeitungsgebühr). Der freundliche Polizist erklärte mir, dass das “aufs Display“ schauen” schon ein Verstoß gegen das Gesetz sei. Waaas? § 23 Absatz 1a Straßenverkehrsordnung (StVO): „Dem Fahrzeugführer ist die Benutzung eines Mobil- oder Autotelefons untersagt, wenn er … weiterlesen

WM

Nicht mehr lange, dann geht die WM los. Ich freue mich sehr darauf. Wir planen in der Gemeinde eine Art PublicViewing zu veranstalten, weil das Feiern mit Freunden immer mehr Spaß macht, als alleine über der Kiste Bier zu hängen. Es wird laut und bunt und ein fröhliches Miteinander – solange Deutschland gewinnt. Die Realität in Südafrika sieht hingegen etwas anders aus. Von den 21.000 WM-Tickets die man in Deutschland kaufen kann, waren Anfang Januar noch 20.000 erhältlich, dass sind … weiterlesen