Zum Glück

20170304_053316 (Small)Ein ganz wunderbarer, inspirierender Tag und eine ganz kurze, anstrengende Nacht liegen hinter mir.

Einmal im Jahr wird im Kollegium eine Art “Besinnungs-Wochenende” angeboten. Für zwei Tage fährt man gemeinsam weg und macht sich Gedanken und tauscht sich aus zu einem vorher bestimmten Thema. Dieses Jahr hatte ich … weiter

Puzzleteile ergeben manchmal ein falsches Bild.

Wir besitzen zwei Autos. Richtige Familienautos. Das bedeutet, beide sind mit Kekskrümeln, Schokolade und Süßigkeitenverpackungen beladen, fein kredenzt mit schmutzigen Kinderstiefelabdrücken und allem, was einem zwischen dem 1. und 14. (und nach dem 30.) Lebensjahr so aus dem Mund fällt.
Weil meine Frau grundsätzlich mit dem großen schmutzigen Auto die kleine Tochter zum Kindergarten kutschiert, fahre ich mit dem kleinen schmutzigen Auto die große Tochter zur Schule.

„Ich tausche die Autos.“, schrieb mir die wunderbarste Ehefrau heute Mittag, „du bringst Amélie nachher zum … weiter

Was ist Inklusion?

clip_image001Ich bin bei Facebook über einen ganz wunderbaren Kommentar der ZEIT gestolpert, der eine absurde Diskussion nach sich gezogen hat:

 

Mein Sohn ist geistig behindert. Alle Zwei Wochen kommt er nach Hause. Dann machen wir sonntags einen Spaziergang durch den Ort, bei dem wir auch in der … weiter

Informatikunterricht? Muss das sein..!?

Immer wieder tobt eine Debatte über verpflichtenden Informatikunterricht – Realität ist er aber nur in drei Bundesländern. Verpasst Deutschland beim “Computerunterricht” eine große Chance? Was ist eigentlich zeitgemäßer Informatikunterricht und… braucht man Programmieren wirklich?
Maik Riecken und Jan-Martin Klinge streiten.

Klinge: Maik, du schreibst auf deinem Blog, dass du die Fächer Deutsch und Chemie an einem Gymnasium in Niedersachen unterrichtest. Was hast du mit Informatik zu tun?

Riecken: Nichts Formales, d.h. ich habe weder eine Fakultas dafür oder noch irgendeinen „offiziellen“ … weiter

Ein teurer Albtraum

„Es kann also sein, dass jemand mit einer neuen EC-Karte mein Klassenkonto leergeräumt hat und ich habe keine Möglichkeit, das herauszufinden?“ fasse ich den Sachverhalt zusammen.

„Genaugenommen ist das korrekt.“, erwidert die freundliche Sachbearbeiterin zerknirscht. „Der Datenschutz…“

Aber von Anfang an.

Als ich vor vielen Jahren mit einer wunderbaren Kollegin meine Klasse übernahm, organisierte sie bei der örtlichen Sparkasse ein Klassenkonto. Über dieses Konto werden Klassenfahrten bezahlt oder Bastelmaterial, Bücherkäufe oder Exkursionskosten.
Langjährige Leser werden sich erinnern: Die … weiter

530 mal „Dankeschön“

Exakt 530 mal habe ich „Mit Lerntheken den Mathematikunterricht neu gestalten“ heute verschenken dürfen. Ich bin überwältigt vom Interesse und eurer Lust auf Neues! Dankeschön!

Wenn es euch gefällt – rezensiert es doch auf Amazon! Dort bin ich nach dem Tag heute einmal mehr der „Bestseller Nr.1“ in der Rubrik Ingenieursmathematik. Darf ich mich damit jetzt zweifacher Bestseller-Autor nennen? *fg*

  

Dank & ein Geschenk für euch

IMG_20170121_123508_415Während ich das Wochenende damit verbringe, unsere kaputte Öl-Heizung zu reparieren und meine kranken Kinder zu pflegen, verfolge ich nur am Rande weltpolitisches Geschehen. Die unerträgliche Rede Höckes, die Inauguration Donald Trumps und die rosafarbene Konterrevolution (die in mir den starken Drang weckt, ebenfalls einen rosafarbenen “pussyhat” … weiter