Krimi der Woche

Screenshot_2013-09-23-14-28-57

Vergangenen Montag sprach mich ein Kollege an und wies mich darauf hin, dass meine Homepage nicht zu erreichen sei. Ich winkte ab und schob die Schuld auf das überlastete Schulnetz. So brauchte ich einen halben Tag, um festzustellen, dass wirklich etwas schief lief. Ziemlich clever von mir – einen Job beim Geheimdienst werde ich wohl nicht so … weiter

… und was wir wahrnehmen. (2)

Also probierten sie es aus.

Der großartigste Violinist der Welt spielt auf der besten Violine der Welt eines der schönsten Stücke der Welt – mitten in einer U-Bahn-Station in Washington D.C.

Es gibt sogar eine Videoaufnahme davon. Wahnsinnig spannend zu sehen. Die Leute kamen… und gingen vorbei. 1097 Menschen. Nichts. Ohne Reaktion. Bell spielte acht grandiose Stücke. Unter anderen Umständen hätten die Menschen Schlange gestanden und hunderte Dollar gezahlt, um in den Genuss eines so persönlichen, so distanzlosen Konzertes von Joshua Bell zu gelangen. … weiter

Freiheit contra Sicherheit contra Zivilcourage

Vor wenigen Tagen beschützte ein 50jähriger vier Jugendliche davor, von drei jungen Männern erpresst zu werden – und wurde dafür von ihnen totgeprügelt.

Solche Ereignisse wiederholen sich.  Und auch die anschließende Diskussion.

Brauchen wir mehr Überwachung? Mehr Kameras? Mehr Sicherheitspersonal? Mehr Polizei? Oder höhere Strafen? Wie können wir verhindern, dass so etwas zukünftig wieder geschieht?

Die Wahrheit ist wohl eben so pessimistisch, wie realistisch: Vermutlich gar nicht.

Es ist belegt, dass höhere Strafen keinerlei abschreckende Wirkung haben. Es ist ja … weiter