Medienkompetenz

Ich sitze im Auto auf dem Heimweg und will mit einem Kollegen quatschen. Via “OK Google” bediene ich mein Handy per Stimme und aktiviere den Lautsprecher, um mit ihm zu reden. Die Verbindung kommt zustande, bricht aber nach wenigen Sekunden ab. Ländliche Gegend halt.

Ich rufe erneut an, doch nichts geschieht. Ungeduldig wie ich bin, schimpfe ich auf die unzuverlässige Technik. Ich kann meinen Kollegen nicht hören, die Anzeige des Handys macht keinen Sinn – irgendwie ist das doch alles Mist. Dämliches Handy. … weiter

Notes on Blindness (Apps im Unterricht)

Der britische Schriftsteller und Theologe John Hull erblindete in hohem Alter und begann seine fortschreitende Blindheit mit einem Diktiergerät in Worten festzuhalten.
Mit diesen Aufzeichnungen hat Arte ein Virtual Reality Erlebnis gestaltet, das den Zuschauer in diesen Prozess hinein nimmt.

Eine Blindheits-App und eine Virtual Reality Brille? Das klingt erstmal schräg, passt aber ganz wunderbar.

Einen kleinen Einblick liefert dieses Video:

In sechs Kapiteln wird man tiefer und tiefer in Hulls Leben gezogen und erlebt, teils beklemmend, die Auswirkungen der Blindheit … weiter

WhatsApp zur Unterrichtsorganisation.

Zurecht steht die Verknüpfung von WhatsApp und Facebook in der Kritik und zurecht fordert Jörg Schieb vom WDR die “rote Karte” für Facebook. Einer der zahlreichen Gründe, warum ich WhatsApp trotzdem in der Schule nutze:

image

Es ist einfach ungemein praktisch und spart Zeit, Zeit, Zeit.

“Leg doch mal das Ding weg”

IBM Werbung für ihren neuen Computer…titelt der SPIEGEL und wirft die Frage auf, ob wir die Technik beherrschen oder inwieweit Smartphones eher uns dominieren.

Im wunderbaren Techniktagebuch ist mir die Geschichte zweier unterschiedlicher Schüler begegnet, die ich mit freundlicher Genehmigung hier posten darf.

weiter

Vom Handy zum Beamer

Habe heute ein ganz spannendes Projekt mit meinen Kollegen gestaltet, Aufgabenstellung:

Wie bekommen wir unkompliziert ein Handybild auf den Beamer gestreamt?

Für Lehrer ist diese Funktion aus verschiedenen Gründen spannend: Das Smartphone ersetzt so eine Dokumentenkamera. Ich kann Schülerhefte fotografieren und vorne anwerfen. Mit laufender Kamera kann ich naturwissenschaftliche Experimente Filmen und allen zur Verfügung stellen. Im Sportunterricht problemlos Schülerbewegungen filmen und hinterher allen zeigen.

Nach etwas Ausprobiererei mit verschiedenen Adaptern und Sticks haben wir eine Lösung gefunden, die wirklich einfach funktioniert und die ich … weiter

Dokumentenkamera im Unterricht (selbst bauen und einsetzen)

Erwähnte ich schon, dass ich wirklich großartige Kollegen habe? Wir inspirieren uns, feuern uns gegenseitig an, ermuntern uns und spielen/entdecken/kreieren immer wieder aufs Neue. Ich liebe diesen Beruf!

Das Smartphone ersetzt als Schweizer Taschenmesser mittlerweile unzählige andere Geräte. Kamera? MP3-Player? Zeitung? Notizblock? Taschenkalender? Adressbuch?

Ein Mathematikkollege hat in seiner Freizeit eine Vorrichtung gebaut, um das Smartphone als Dokumentenkamera zu nutzen. Dazu hat er aus dünnem, aber stabilen Blech folgende Flächen ausgeschnitten und über Nieten und kleine Scharniere miteinander verbunden (s. Bild) (Die … weiter

HTC Zoe auf jedem Gerät

Vor einigen Tagen habe ich mein HTC One M8 gegen ein Samsung Galaxy S6 eingetauscht. Schweren Herzens, wenn ich ehrlich bin. Denn einige Dinge sind bei dem HTC deutlich besser gewesen: Die Lautsprecher lieferten großartigen Sound, mit der Duo-Kamera ließen sich sehr schöne Portraits schießen und insbesondere die HTC Zoe-Funktion ist super. Damit lassen sich mit einem Klick tolle Zusammenstellungen von Fotos und Videos erstellen:

Screenshot_2015-10-08-09-31-01weiter

Apps für den Unterricht (Folge 14)

Screenshot_2014-08-21-08-43-09Von einem Leser (Danke, Markus!) wurde ich auf ein schülerfreundliches Angebot des DUDEN-Verlags hingewiesen, welches ursprünglich von hier stammt:

Ich nutze im Unterricht gerne die App “Formelsammlung” (hier für Android, hier für iOS) auf meinem Tablet. Um ein Extra-Buch mitzuschleppen, brauche ich irgendwelche Formeln zu selten – nutze die App aber oft genug, dass mich Schüler … weiter

Schummeln und Spionieren mit Smartwatches

2014-08-20 19.37.11

Ohne auf das (für sich selbst sprechende) “Neuland”-Zitat unserer Kanzlerin anspielen zu wollen, ist die technische Entwicklung der vergangenen 10 Jahre atemberaubend.
Das Schule stark von der Politik bestimmt wird, bemerkt man (auch) daran, dass wir es kaum schaffen, mit dem technischen Fortschritt mitzukommen.
Während ich mich noch ohne Wikipedia zum Abitur geschummelt habe, führte die Klasse meines Bruders … weiter