den Tag feiern

IMG_20170214_200115_905Ich habe zwei wunderbare Töchter und jede einzelne ist noch ein bisschen wunderbarer als die andere. Während die Große schon fast alleine ihren Weg geht, ist die Kleine gerade in jenem magischen Alter zwischen Baby und richtigem Kind.

Manchmal baue ich spätabends ihre Spielzeuge auf dem Frühstückstisch um die Kornflakespackung auf. In der Packung … weiter

Lehrerkinder im Unterricht

Durch unglückliche Umstände muss ich aktuell meine eigene Tochter im Unterricht ertragen. Das ist blöd, aber nicht zu vermeiden und in der Unterstufe auch kein Beinbruch. Die bisherigen Stunden verliefen völlig unspektakulär, kaum jemand aus dem Kurs hat die Verbindung überhaupt auf dem Schirm.

Bis heute war das alles gar kein Problem.

Es geht um Müllvermeidung und Recycling. Das Wochenende habe ich damit verbracht, eine Lerntheke zum Thema zu erstellen, habe haufenweise Material gesichtet, gesammelt und aufbereitet. Zum Einstieg heute … weiter

Helikopter-Vater

IMG_20160925_171901Von meiner Schulleitung wurde ich gefragt, ob ich die Kapazität hätte, in der sechsten Klasse für einen Kollegen einzuspringen, der aus Gründen einige Wochen ausfällt. Der fragliche Kurs liegt genau in einer Lücke meines Stundenplanes und ich unterrichte das entsprechende Fach, ich sei also die einfachste und naheliegendste Lösung.

Ich nicke … weiter

Ich entscheide.

IMG_20160827_163331In unserem Haushalt wird sehr viel gelacht. Meine Ältere lässt sich keinen Schabernack entgehen und meine Zweijährige pfeffert mir dir gerade gesetzten Haarspangen frech entgegen, bevor sie lachend davonrennt. Zähneputzen kann schonmal zwanzig Minuten dauern, weil die Kleine unbedingt “alleine! alleine!” putzen möchte und sich mit Händchen und Füßchen prustend gegen mich wehrt – hinterher … weiter

Kinderpsychologie

Die kleine Amy spuckt Milch.
”Lina, hol mir bitte ein ZEWA”, bitte ich meine Älteste, während ich mich um das Baby kümmere. Carolina braucht einige Augenblicke, bis sie die Papierrolle entdeckt und kommt dann seelenruhig zurückgeschlendert, während ihre Freundin meinem Treiben interessiert, aber untätig zuschaut.

Carolina hat genau ein Blatt der Rolle in der Hand.

“Carolina”, sage ich, lege die Stirn in genervte Falten und wische die Sauerei mühsam … weiter

Enid Blyton–Relikt vergangener Zeiten.

Nachdem wir die SAMS Bücher durchgelesen haben, versuche ich Carolina für Enid Blyton zu begeistern. Was habe ich ihre Bücher als Kind verschlungen. Fünf Freunde. Geheimnis um. Rätsel um. Die Schwarze Sieben. Sogar Hanni und Nanni habe ich gelesen.
Und immer ging es um kluge Kinder, die Verbrechen lösen und Geheimnissen auf die Spur kommen. Enid Blyton war für mich damals, was Rosamunde Pilcher für Kollegin Eva heute ist: Bewährtes, immer wiederkommendes Rezept. Familie sozusagen.

Doch ich komme aus einer Zeit, da es … weiter

Nachwuchs

2014-09-27 13.48.45Seit gestern bin ich stolzer Vater zweier Töchter und der festen Überzeugung, das “Hebamme” zu den furchtbarsten Berufen der Welt gehört.

Entsetzlich!

(Als ich den Hebammen dies sagte, lachten sie entspannt und erwiderten, aus ihrer Perspektive sei “Lehrer” einer der furchtbarsten Berufe der Welt.)
Ein neues Leben beginnt und ich freue mich unbändig auf die Zeit. Und … weiter

Schwangerschaftskurs vs. ChampionsLeague

Champions League. Bundesliga. Das Leben hat wieder einen Sinn.

Zumindest für meine Freunde – denn ich muss heute zum Schwangerschaftskurs. Meine Frau und ich sind Intellektuelle. Das bedeutet, wir studieren und lesen über Dinge, die in der ganzen Welt völlig natürlich ablaufen. Die Geburt zum Beispiel. “Man kann nicht einfach ein Kind kriegen heutzutage. Das ist unnatürlich. Man muss sich darauf vorbereiten.”

Ah.

Und heute ist Partnerabend. Da können wir uns beide vorbereiten. “Alle Männer kommen” behauptet meine Frau um mich … weiter