“Schläge? Geschadet hat es mir nicht.”

Immer wieder gerate ich – ob als Pädagoge, als Vater oder als Internet-Surfer – in Diskussionen über die Frage nach der Berechtigung von Schlägen in der Erziehung.

Dabei fällt (mir) auf, dass sich zum einen oft Menschen an der Diskussion beteiligen, die selbst keine Kinder haben und dass die Art des Argumentierens oft an religiöse Foren erinnert: Es werden vor allem Gesetze zitiert und andere Diskutanten angeschnauzt:

“Wenn ich im Jugendamt sitzen würde, würde ich wirklich dafür sorgen, dass solchen Müttern die Kinder weggenommen … weiter

Geboren um zu betteln.

Manchmal glaube ich, mein Name ist Papa-kann-ich.

Es gibt gar nicht genug Spielzeug auf der Welt, um das “Papa, kann ich…” auszurotten. Es ist das erste, was ich morgens höre (“Papa, kann ich das Prinzessinenkleid zum Kindergarten anziehen?”) und das letzte, was sie abends von sich gibt (“Papa, kann ich noch eine Geschichte hören?”).

Einmal nur möchte ich erleben, dass Carolina den Raum betritt und sagt: “Hallo Papa, ich bin froh, dass es sich gibt und dass du gesund bist und mich so umsorgst!” … weiter

meine Wetterfee

Neulich abends.

Carolina und ich kochen bei den Klängen von L1ve, nebenher wird das Wetter angesagt (wie immer hier in Siegen: ‘nass’). Der Reis beginnt zu blubbern und Wasserdampf (jaja, ihr Physiker: “Nebel”) steigt auf. Meine Tochter rührt und rührt und stellt schließlich fest:

“Papa, meine Hand wird nass und warm.”

“Ja”, beginne ich zu dozieren, “das heiße Wasser kocht, wird zu Dampf und steigt empor – in der Luft kondensiert ein Teil und wird zu winzigen kleinen Wassertröpfchen, die…”

weiter

Sudoku für 4jährige

P1070673Zu meinem Geburtstag habe ich von meinem Kollegium ein wirklich cooles Holz-Sudoku geschenkt bekommen. (Es geht darum, in jeder Zeile, jeder Spalte und jedem 3×3-Quadrat jede Ziffer von 1 bis 9 nur je einmal vorkommen zu lassen)

Eine erstaunliche Erkenntnis war für mich, dass meine Tochter deutlich geduldiger ist, als ich es je wäre. Sie spielt eine “light” Variante und sortiert alle Ziffern so, dass besagte Regeln für jede Zeile und … weiter

“Bist du… einer von denen?”

IMAG0005Vor einigen Tagen fand das traditionelle Lehrer-Schüler-Volleyball-Spiel unserer Schule statt. Eine 9er und eine 10er Klasse hatten sich formiert, um gegen die geballte Kraft unseres Kollegiums anzutreten.

Auf Grund der Luxation meiner Finger konnte ich nicht teilnehmen, aber um die Kollegen zu unterstützen, wollte ich sie zumindest anfeuern.
Und weil ich gerade eher wenig Zeit für meine Tochter finde, habe ich sie früher vom Kindergarten abgeholt und sie mitgebracht.

weiter

Erziehung und so…

Gerade kämpfen wir uns durch eine schwierigere Phase der Erziehung. Was immer wir an Regeln aufstellen, wird von Carolina durchbrochen. Pullover zerschnitten, Wände angemalt, Spielzeuge zerstört.

Es erinnert mich an einen Auszug aus dem Buch “Fatherhood” von Bill Cosby, das ich jedem Vater nur wärmstens ans Herz legen kann (und zwar unbedingt im englischen original – für 1 Cent (!) bei Amazon gebraucht ;-))

 

After creating the heaven, the earth, the oceans, and the entire animal kingdom, God created Adam and Eve. … weiter

Schriftverständnis

image Vor ein paar Tagen wollte meine kleine Tochter einer Biene helfen, wieder auf die Beine zu kommen. Und wurde dafür mit einem Stich in den Daumen belohnt.

Wann immer größere oder kleinere Unfälle in ihrem Leben passieren, wird sofort der Arzt der Familie angerufen – Onkel Tim. Onkel Tim genießt eine Autorität, von der ich nur träumen kann. Er bestimmt über Diagnose, Dauer der “Medikation” und wenn Onkel Tim sagt, dass … weiter

Kindermut tut selten gut… oder so

Endlich kann ich meiner Tochter richtige Geschichten vorlesen.

Nicht mehr die ätzenden einfachen Kinderbücher über nackte Bären, sondern richtige Bücher. Otfried Preussler zum Beispiel. Den Räuber Hotzenplotz haben wir soeben beendet.

Zunächst wiederholt Carolina alles, was bisher geschehen ist (Großmutter, Kaffemühle, Räuber Plotzenhotz, Seppel, Kasperl, Kiste mit Sand, Gold, Zauberer Petrosilius Zwackelmann, gute Fee, Unke) und dann gibt’s ein neues Kapitel.

Bei diesen Geschichten macht mir das Vorlesen deutlich mehr Spaß. Klar, einen Räuber Hotzenplotz kann man viel besser theatralisch darstellen, als den dämlichen … weiter

“…du hast ne nackte Frau geküsst”

Heute kam meine Tochter aus dem Kindergarten und hatte einen jener klassischen Kinderreime auf den Lippen, die jeden von uns schon zu unserer Zeit begleitet haben.

“Sag mal Tomate”, forderte sie von mir. Ich grinste und ahnte, was da kommen würde.

Ich (erwartungsvoll): “Tomate.”

Sie (lacht auf, freut sich): “Du hast eine nackte Frau überfahren.”

Ich: “??? Bitte was?”

Sie: “Ja, dass sagen die im Kindergarten.”

Ich lachte auf und versuchte den Hintergrund zu erforschen.

“Warum ist denn da eine nackte Frau auf der Straße?“

weiter

Wieviel Fernsehen dürfen Kinder (2)

Vor einigen Wochen schrieb ich über die Frage, wieviel Fernsehen für Kinder wohl gesund sei.

Ein Thema, dass wohl alle Eltern und auch viele Blogger anspricht, bspw. hier und hier und hier.

Ich selbst gehe eher entspannt in die Frage – wie bei (fast) allem ist wohl auch hier der Kontext und die Dosis entscheidend: In einem stabilen sozialen Umfeld erleben Kinder den Fernseher sicher anders, als in einem schwierigen familiären Kontext. Kinder die jeden Tag stundenlang … weiter

Wieviel Fernsehen dürfen Kinder? (1)

“Sind Sie sich darüber im Klaren, dass täglich etwa fünfhundert Stunden Radio und Fernsehen über die verschiedenen Kanäle verbreitet werden? Wenn Sie nicht schlafen und nichts anderes tun würden, könnten Sie nicht einmal ein Zwanzigstel der Unterhaltung verfolgen, die per Knopfdruck verfügbar ist! Kein Wunder, dass die Menschen gleichgültige Schwämme geworden sind, die alles aufnehmen, aber niemals selber etwas erschaffen. Wussten Sie, dass die Menschen jetzt im Durchschnitt drei Stunden täglich fernsehen? Bald werden sie überhaupt kein eigenes Leben mehr haben. Es wird eine Vollbeschäftigung … weiter