Experimente mit Kindern & eine Entschuldigung

IMG_20161214_154923Mein unglaublicher Mathematikkurs musste heute eine Stunde ohne mich auskommen. Das ist im Normalfall kein Problem: Die Schüler arbeiten mit den Lerntheken grundsätzlich eigenständig und brauchen mich eigentlich nicht. Die Klasse ist inzwischen sowohl fachlich, als auch sozial auf einem Niveau angekommen, bei dem das Unterrichten nur noch wie Urlaub ist: Ich beginne … weiter

#27 Maria und Rage Against the Machine

Alles klar, los geht’s.
                                 Maria  [Lukas 1v38]

It has to start somewhere, it has to start sometime.
What better place than here? What better time than now?
                                Rage Against the Machine

Es gibt da dieses jüdische Mädchen, sie ist vermutlich 13 oder 14, und dem Evangelium von Lukas zufolge erscheint ihr ein Engel und berichtet, dass sie Gnade bei Gott gefunden hat, schwanger würde und ihr Kind der

Sohn des Höchsten

sei, er den

weiter

Der Nikolaus war da (2)

“PAPAAAAAAA!”

Aufgeschreckt renne ich nach unten. Carolina hat ihr Bild aus dem Kamin gezogen. Urgs…

“Oh weh…!”, stammel ich und überlege fieberhaft, wie ich die Situation retten kann.

“Der Nikolaus hat das Bild verloren, als er den Schornstein hochgeklettert ist!” erklärt Carolina besorgt. Eifrig nickend stimme ich zu. “Ja.. genau! Dann… erm…!”

Ich verstumme.

Papa…” .
Meine Tochter sieht mich an, als wäre ich debil. “Dann müssen wir das an Weihnachten nochmal hinlegen. Dann nimmt der Weihnachtsmann dem Nikolaus das mit!”

weiter

Der Nikolaus war da…

„Papa? Es gibt keinen Weihnachtsmann!!“
„Bitte was?“ Ich schaue, möglichst neutral, auf. „Wer sagt denn so etwas?“
„Die Frau Pallhuber. Heute in der 6. Stunde.“
Sie hält kurz inne. „Weißt du, einmal hätte ich gerne noch mit dem Weihnachtsmann Weihnachten gefeiert. So wie früher.“

Früher.

Vor drei Jahren noch hat meine Tochter extra ihr Zimmer aufgeräumt, die Stiefel geputzt und ihm ein Bild gemalt. Mit viel Liebe und Sorgfalt. Das Bild hat sie dann auf die Stiefel gelegt, bevor sie ins Bett musste.

Am … weiter

Nikolaus.

Heute ist Nikolaus.
Und unsere Tochter inzwischen in dem Alter, bei dem wir vor der Entscheidung stehen, ihr die Wahrheit zu erzählen oder diese Pflicht ihren Mitschülern zu überlassen.

Eines ist jedoch klar. Eine pädagogische Katastrophe wie im letzten Jahr darf es auf keinen Fall geben!

Aber Carolina ist auch nicht mehr so klein, dass sie sich einfach veralbern lässt. Minutenlang diskutiert sie mit meiner Frau, ob das, was der Nikolaus da tut, nicht eigentlich als ‘Einbruch’ zu werten … weiter

Weihnachten 2.0 :-)

Ich weiß – das ist ziemlich frech von meiner Frau geklaut – aber das Video ist einfach der absolute Hammer!

 

Ganz großartig – das werde ich fürs nächste Jahr übersetzen und bei uns im Gottesdienst zeigen. Auch wenn die wenigsten Senioren mit Facebook oder Twitter etwas anfangen können Smiley.

An dieser Stelle ein fröhliches Adieu – bis Januar werde ich mir eine Pause vom Blog gönnen.

Frohe Weihnachten!

Briefe ans Christkind…

Als Vater tauscht man sich mit anderen Vätern aus. Und der lustigste Brief ans Christkind in meinem Bekanntenkreis hatte sinngemäß folgenden Inhalt:

Liebes Christkind,

zu Weihnachten wünsche ich mir eine Barbie mit Pferd, das Spiel Lotti Karotti und […] und eine Prinzessin Lillifee-Puppe.

Ansonsten kauf einfach alles, bis das Geld alle ist.

~ ohne Worte ~

Verfassungsrichter schützen den Advent

Die Kirchen haben gegen die Möglichkeit, an jedem Sonntag in Berlin einzukaufen geklagt – und gewonnen. Die vier verkaufsoffenen Adventssonntage sind verfassungswidrig.

Sei man nun Christ oder nicht, Arbeitnehmer oder nicht. Das Signal der Richter ist eindeutig und meines Erachtens auch vernünftig: Der Sonntag als gemeinsamer Ruhetag bleibt bestehen.

Ob das Wochenende, der Sonntag oder die längeren Öffnungszeiten zur Disposition stehen, Kern der Frage ist doch immer:

Dürfen wir uns den Luxus gönnen, mal nicht zu arbeiten?

Unbedingt!

Ich freue mich zwar, wenn ich … weiter

Weihnachtszeit – Bing Crosby-Zeit

Jeder empfindet Weihnachten irgendwie anders. Die einen sind genervt vom Kommerz, die anderen lieben den Kitsch. Die einen kaufen im Oktober schon Spekulatius, die anderen erst im Dezember.

Ich folge dabei bestimmten Ritualen.

Für mich ist Weihnachten ganz eng mit Bing Crosby verbunden. Jahr für Jahr lief die “The Very Best of Bing Crosby Christmas” – CD.

Immer im Oktober fange ich an, das Cover liebevoll anzusehen. Und ab Ende November ist es dann soweit. Rauf und runter, rauf und runter.

Bis Mitte … weiter