Die Physik des Star Trek-Turbolifts

Das Jahr neigt sich dem Ende und gibt Anlass, in die Zukunft zu schauen. Nur noch wenige Wochen, bis die neue Star Trek Serie startet und damit Grund genug, meine Reihe zur Physik von Hollywood um ein paar Kapitel aus dieser Zukunfts-Utopie zu ergänzen. Den Anfang machen wir mit einer beeindruckend gefilmten Sequenz aus dem 11. Kinofilm. Ohne einen einzigen Schnitt folgt die Kamera Commander Spock vom Maschinenraum tief im Innern des Schiffs durch den Turbolift bis zur Brücke.

Wo in der Serie jedoch halbe Episoden im Turbolift verbracht und gewichtige Gespräche geführt wurden, dauert diese Fahrt nur wenige Sekunden. Nun.. wie schnell rast der Lift also durch das Schiff? Und bräuchte es die Trägheitsdämpfer dafür?

 

Diese Aufgabe ist schamlose Werbung für Star Trek. Gerade verspüre ich großen Durst nach optimistischer Science-Fiction, die mir Anlass zur Hoffnung gibt. Und wer noch mehr Aufgaben (mit Lösungen) wie dieser sucht, findet sie in meinem aktuellen Amazon-Bestseller „Die Physik von Hollywood“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.