„Microsoft Teams“ in der Schule

Das Kommunikationstool „Microsoft Teams“ ist eine Art – „All in One“-Tool für Schulen. Von hier aus können Aufgaben verteilt, Videokonferenzen geplant und durchgeführt und über das OneNote Kursnotizbuch auch die Hefte der Schüler erstellt und befüllt werden. Es gilt jedoch: Je mehr Funktionen, desto schwieriger der Einstieg. Insbesondere die Administration von Teams in der Schule stellt eine hohe Hürde dar.

Einige Fragen, die immer wieder auftauchen, sollen hier gesammelt und beantwortet werden. Fehlende Fragen bitte gerne in die Kommentare.

 

Gäste in Teams einladen

Manchmal ist es hilfreich, „Gäste“ einladen zu können. Das sind z.B. Eltern oder externe Partner, die keinen Lehrer- oder Schüleraccount benötigen, sondern nur zu speziellen Anlässen eingeladen werden sollen. Gäste benötigen eine gültige E-Mail-Adresse. Das geht über das Teams Admin Center und die „Organisationsweiten Einstellungen“.

"Microsoft Teams" in der Schule 1

Nun kann in einem Team über „Mitglieder hinzufügen“ auch einfach via E-Mail-Adresse eingeladen werden.

Rechte für Gäste in Teams beschränken

Wer Gäste einladen darf, wird über das Azure Active Directory und die Office 365 Groups Einstellungen bestimmt.
Man findet die Einstellungen unter Azure Active Directory – Organisationsbeziehungen – Einstellungen.

Die folgenden Einstellungen sind für Schulen sinnvoll.

"Microsoft Teams" in der Schule 2

Frage 2

text

Frage 3

text

Frage 4

text

Frage 5

text