Klassenfahrt #4: Abschluss

Die letzte Nacht war extrem ruhig – die Kinder auch wirklich platt. Heute schnell: Zimmer aufräumen und frühstücken. Etwas länger: verlorene Schlüssel suchen. Einer im Zimmer-Mülleimer. Einer zwischen Matratze und Bettrahmen. Auf dem Rückweg zum Bahnhof erzählt mir Qonstantin, er habe einen künstlichen Finger in seinem Zauberkasten und wollte den […weiterlesen]

Klassenfahrt #3: Die Zahnfee

Eine richtig blöde Nacht liegt hinter uns. Die Kinder – eigentlich: die Mädchen – haben bis nachts um halb vier Pyjama-Partys gefeiert. Das ist etwas, was mich letztlich nur wenig stören würde, wenn sie nicht über die Gänge rennen und mit den Türen knallen würden. Das ist mega anstrengend und […weiterlesen]

Klassenfahrt #2: Ninjas im Anflug!

Der erste Tag unserer Klassenfahrt ist rum. Gemeinsam mit einer Parallelklasse sind wir unterwegs zur Kennenlernfahrt in der 5. Wir haben uns entschlossen, einen Teil des Weges mit dem Zug zurückzulegen. Das erzeugt immer schon ein Gefühl von Reise und Aufregung. Am Bahnhof sehe ich mehr schluchzende Eltern als Kinder. […weiterlesen]

Klassenfahrt #1: Eine Gruselgeschichte

„Bevor wir morgen auf Klassenfahrt gehen“, erkläre ich meiner fünften Klasse in verschwörerischem Tom, „muss ich euch noch sagen, dass es in der Jugendherberge spukt!“ Großes Abwinken und Gelächter. „Jaja, Herr Klinge! Mit uns nicht!“ „Ob ihr mir glaubt oder nicht – ich will es euch nur heute sagen. Nicht, […weiterlesen]

In eigener Sache: Jubiläen.

Vor knapp vier Jahren habe ich hier im Blog über die Idee gesponnen, ein Hühnerhaus zu bauen und dabei verschiedene Ideen skizziert. Vor drei Jahren habe ich den Gedanken in die Tat umgesetzt und vor über zwei Jahren mit dem Bau eines gewaltigen Vogelkäfigs abgeschlossen. Nun, zweieinhalb Jahre später, darf […weiterlesen]

Tabletschule im Aufbau #8: Wie groß darf es werden?

Meine Schule, eine städtisch geprägte Gesamtschule im Süden NRWs, vollzieht gerade den Wandel hin zu einer durch und durch digitalisierten Bildungseinrichtung. „Zeitgemäßes Lernen“ nennen wir das. Um diesen Prozess zu illustrieren und den ein oder anderen interessierten Kollegen mit auf diese Reise zu nehmen, habe ich im Mai mit einer […weiterlesen]

Ein Ball geht noch. Und noch einer. Und noch einer?

In stillen Momenten, wenn ich innehalte und darüber nachdenke, aus wie vielen Zahnrädern diese Maschinerie besteht, die ich mein Leben nenne, dann bekomme ich Atemnot. Ich merke, wie mich die Angst lähmt und der Blick auf diesen schier unüberwindbaren Berg, die Vielzahl an komplexen Aufgaben und Verantwortungen mich zu ersticken […weiterlesen]

Surface Studio im Dauertest.

Durch glückliche Umstände hatte ich die Gelegenheit, einen besonderen Computer, das „Surface Studio“ einige Zeit bei mir zu Hause testen zu dürfen. Dabei handelt es sich um einen sogenannten All-in-One-PC wie den iMac – es gibt also nicht mehr einen Bildschirm auf und eine graue Kiste unter dem Tisch, sondern […weiterlesen]

Das Streben nach Glück.

Die erste Woche ist rum und ich hatte, nach vielen Konferenzen und systemischen Dingen auch und vor allem das Vergnügen, meine neue fünfte Klasse kennenzulernen und – was soll ich sagen – es ist Liebe! Meine Co und ich haben zwei Tage lang im ständigen Wechsel Orga-Kram (Buchausgabe, Adressen überprüft) […weiterlesen]