Knochenmarkspender werden

Knochenmarkspender werden

Es gibt Themen, die finde ich wichtig – aber ich bin zu träge, als dass ich mich ernsthaft damit auseinandersetzen möchte.

Knochenmarkspender zu werden ist so ein Thema.

Alle paar Monate wieder erhalte ich eine E-Mail in welcher “der kleine Benny (6)” um sein Überleben kämpft und nur wenn man die Mail an alle seine Freunde weiterschickt, gibt es…

Betroffenheit und Ärger über diesen Spam halten sich in etwa in Waage.

“Ja, ich wollte mich schon immer da typisieren lassen. Ja, ich finde, dass das ein ganz wichtiges Thema ist. Nee, heute regnet es, da habe ich keine Lust ins Krankenhaus zu fahren. Und morgen gehts auch nicht, weil…”

Aber es gibt eine tolle Lösung für faule vielbeschäftigte Menschen wie mich:

Platt gesagt: Die DKMS schickt einem ein Wattestäbchen per Post zu, damit macht man einen Wangenabstrich und schickt Alles wieder per Post zurück. Fast wie bei Amazon :-). Das ist toll!

Alle zwischen 18 und 55 Jahren können sich hier genauer informieren und am besten gleich anmelden.

Ich habe meine Registrierung bereits ausgefüllt und bin nun Spender.

:Zeitaufwand

  • Auspacken: 1 Minute
  • Durchlesen: 4 Minuten
  • Ausfüllen: 1 Minute
  • mit Wattestäbchen im Mund rumwerken: 2×30 Sekunden
  • einpacken: 1 Minute
  • Zur Post bringen: mach ich nebenher…

Insgesamt 10 Minuten meiner Zeit, um womöglich einem anderen das Leben zu retten. Das ist es mir wert.

Übrigens: Diese Woche ist die Beerdigung meiner verstorbenen Oma.

Sie starb an Leukämie.

2 Replies to “Knochenmarkspender werden”

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: