Countdown-Uhr für den Unterricht.

“Ihr habt jetzt fünf Minuten Zeit, um…”

Immer wieder sage ich solche Sätze.
Oft hängt im Klassenraum keine Uhr. Und selbst, wenn ich auf meine eigene schaue, habe ich die Zeit schon in dem Moment wieder vergessen, indem ich woanders hinschaue.
Auch die Schüler interessiert die Zeit herzlich wenig. Sie arbeiten einfach, bis ich mich vorne bemerkbar mache. Eine pfiffige Idee – die zumindest mir neu war – mag dem ein oder anderen helfen. Eine Countdown-Uhr:

IMAG0027

Batterie rein – und schon läuft sie rückwärts ab. Die kleiner werdende rote Scheibe zeigt an, wieviel Zeit noch bleibt. Obwohl ich selbst nicht zu den Hobby-Bastlern gehöre (auch Plakate etc. sind nicht so meins…) ist das hier schnell gemacht.

Am Anfang steht für zwei Euro “Rusch”, die IKEA-Uhr.

 

IMAG0021

Die Uhr auspacken und weitesgehend zerlegen. Dazu die Frontscheibe und die Zeiger entfernen und das Ziffernblatt herausreißen, bis es so aussieht:

IMAG0023

Nun müssen sorgfältig alle Klebereste entfernt werden. Anschließend muss das neue Ziffernblatt mit der rückwärts laufenden Zeit vorbereitet werden.
Ich habe es – für die RUSCH-Uhr in passender Größe – als Word-Datei hier zum Download (und hier als .pdf) bereitgestellt. Ausdrucken. Auschneiden. (Fast) fertig. Denn wir brauchen noch einen Schlitz von der “12” bis zur Mitte. In diesem Schlitz verschwindet nachher die rote Anzeige.
Nun wird das Ziffernblatt in die Uhr geklebt – aber Vorsicht: den Kleber nur auf dem Absatz am Rand der Uhr auftragen, nicht auf das Uhrwerk in der Mitte! Hier muss die rote Scheibe später drüber gleiten können. Danach setzt man den Minutenzeiger wieder ein. Den Sekundenzeiger habe ich abgeschnitten und nur die runde Ausgangsscheibe behalten.

Ist das geschafft, kommt jetzt die rote Scheibe dran.

IMAG0024

Dafür eignet sich eine einfache, bunte und laminierte Pappe. Sie wird ausgeschnitten mit einem Radius, der kleiner ist, als der der Uhr. Man soll schließlich noch die Zahlen auf dem Ziffernblatt ablesen können. Ist das geschafft, wird wieder ein Schlitz von der “12” bis zur Mitte geschnitten und in der Mitte ein kreisrundes, etwa 1-Cent-Stück großes Loch geschnitten.

IMAG0025

Jetzt ist es fast geschafft.

Das rote Blatt wird mit der linken Schnittkante in den Schlitz des Ziffernblatts eingefädelt. Die rechte Schnittkante wird mit etwas Tesafilm an den Minutenzeiger geklebt. Zwei Streifen Tesa reichen – außen und in der Mitte. Klebt man zu dicht innen, hängt die Uhr später.

IMAG0026

Dann die Frontscheibe auf die Uhr. Fertig.

Nun hat man einen schönen, weithin sichtbaren Countdown und muss sich nichtmal selbt merken, wie viel Zeit noch ist.

Sowas hätte ich mal vor meinem Staatsexamen kennen sollen. Zwinkerndes Smiley

76 Responses to Countdown-Uhr für den Unterricht.

  1. Toller Tipp!

    Vielen Dank im Namen der Lehrkräfte, die damit wieder ein Stück Glaubwürdigkeit hinzu gewinnen. Denn es ist kontraproduktiv Regeln aufzustellen, die man selber wieder aufweicht. Die Anforderungen im Unterricht sind vielfältig und wie schnell vergißt man darüber die Zeit… Ich werde die Idee twittern und einen Hinweis in den Aurelia Blog mit Link auf Ihre Seite setzen.
    Freundliche Grüße
    Jessi

  2. Pingback:Aurelia e.V. Fachprogramme für Klassenfahrten - Info, Beratung für Klassenfahrten Programme

  3. Rebecca sagt:

    Vielen, vielen Dank. Unsere Uhr im Klassenzimmer geht nämlich grundsätzlich nicht richtig und ich bin die ganze Zeit an die Tafel malen (Noch 10/5/3 usw. Minuten) nervt und man hat kaum Zeit für die Schüler, die gerade Hilfe brauchen. Werds gleich mal basteln.

  4. Frl. Rot sagt:

    Super Idee! Ich kenne nur die fertig konfektionierten Uhren eines großen Schulbedarfladens im Internet, die deutlich teurer sind.

  5. Ulrike Beckmann sagt:

    Hallo! Finde das mit der Uhr eine super Idee. Leider bekomme ich die Uhrvorlage nicht herunter geladen sondern habe dann nur eine leere Seite :(
    Kann das daran liegen, dass ich lediglich open office nutze? LG und danke für Antwort ;)

  6. Eric sagt:

    Über ein Seminar habe ich folgende Alternative kennengelernt: http://www.timetimer.de/

    Die “Time Timer” gibts auch auf Amazon in verschiedenen Größen zu kaufen. Sind zwar nicht gerade billig, funktionieren aber super.

  7. Lisa sagt:

    Die Countdown Uhr ist wirklich spitzenmäßig – und einfach zu basteln!
    Vielen vielen Dank!

    Beste Grüße,
    Lisa

  8. Herr Willkomm sagt:

    Die ist ja cool! Woher hast du denn die Idee? ;)

  9. Keren sagt:

    jan, du bist so ein schlauer fuchs. hast du dir das selbst ausgedacht? die count-down uhr kenne ich schon lange und wollte mir auch immer mal eine zulegen, allerdings hatte ich nie lust, dafür ca. 40 euro hinzublättern. dann werde ich mich wohl mal ans basteln begeben. hast du deine uhr schon länger und häufig in gebrauch, d.h. hält sie auch häufigem gebrauch stand?
    p.s. steht das angebot mit dem eselspiel noch?

    • Nein, nicht selbst ausgedacht. Aber wie immer im Leben: Lieber gut geklaut , als schlecht selbst gemacht. :-)
      Allzu häufig nutze ich sie aber nicht. Ich wandere dieses Jahr durch ein halbes Dutzend Klassenräume in der Woche – so eine Uhr braucht schon ihren festen Platz.. :-)
      (Das Eselspiel kommt noch – dauert nur etwas)

      • Keren sagt:

        ja, das stimmt mit dem klauen, ich klaue auch sehr gerne :-).
        sag mir bescheid, wenn du materialkosten hast wegen d. eselspiels

  10. Nele sagt:

    Tolle Idee, und so viel günstiger als die Original-Uhren. Ich hätte gerne auch die Vorlage als pdf, vielen Dank.
    Nele

  11. katharina sagt:

    Hallo :-)
    könnte ich dir Vorlage auch zugeschickt bekommen? Kann sie leider nicht herunterladen :-(
    Grüße und großes Lob,
    Katharina

  12. Cori sagt:

    Könntest du mir die Vorlage bitte auch zuschicken? Fahre morgen zu IKEA ;)

  13. Bettina Müller sagt:

    Auch ich kann den Zifferblatt-Download nicht öffnen. Könnte ich die Zifferblattvorlage bitt auch als PDF bekommen?
    Vielen Dank

  14. Anne sagt:

    die brauch ich UUUUUUNBEDINGT, für meine Tochter und mich. “In 5 Minuten mache ich das Licht aus!” …….
    “5 Minuten sind aber noch gaaaaaar nicht uuuummm!”

  15. Bella sagt:

    Hmm irgendwas hab ich falsch gemacht nur was? Die Uhr tickt bei mir nur noch aber bewegt die Zeiger nicht mehr. Alle Möglichkeiten sind auch schon durchprobiert… Irgendwelche Tips?

  16. christh@hotmail.de sagt:

    Tolle preisgünstige Sache, habe sie gerade fertig gemacht.
    Nachdem ich den Minutenzeigen nun auch richtig herum auf das Laufwerk befestigt habe, läuft sie sauber ab.
    Danke

  17. Renate sagt:

    Ich habe das gleiche Problem wie meine Vorgänger, könnten Sie mir die Datei auch als PDF schicken?
    (von Vorlage Uhr.docx)
    Danke, die Uhr habe ich schon bei IKEA besorgt.

  18. Stella sagt:

    Hast du noch eine PDF Datei für mich?
    Ich kann es kaum erwarten diese “großartige” Uhr basteln… der Hit für meine Examenszeit!
    Danke schoneinmal an dich : )

  19. Angi sagt:

    Hallo!
    Also entweder ich bin zu doof oder…
    Hab die tolle Idee gesehen, mir sofort die IKEA Uhren besorgt und wollte loslegen…hab auch das Laufwerk rausbekommen… komme jetzt aber nicht an das Ziffernblatt ran.. keine Ahnung wie ich die Frontscheibe von dem unteren Teil entfernen soll, ohne dass ich die komplette Uhr zerstöre :( Gibts da irgendeinen Trick/ Hebel/???

  20. Rike sagt:

    Hallo! Hab jetzt mit meinem Ref. angefangen und unsere Startphasenleiterin erzählte uns von dieser Uhr. Möchten sie gerne mit einigen LAA zusammen basteln. Habe wie einige Vorgänger zuvor auch versucht die Vorlage runter zuladen, aber habe nur ein halbes Ziffernblatt. Könntest du mir die Vorlage auch als PDF schicken. Ganz vielen Dank

  21. Kurt sagt:

    Hallo Jan
    Gefällt mir sehr gut, deine DIY-Countdown-Uhr. :) Ich habe eben eine Android-Eieruhr im Unterricht eingeführt: http://tabletprojekt.blogspot.ch/2012/12/timer.html
    Mal sehen, ob die Kinder damit klar kommen. ;-)

  22. Caro sagt:

    Ich habe die Uhr heute das erste Mal für eine Englisch-Ex in meiner achten Klasse genutzt. Nach 5 Minuten meldete sich ein Schüler und winkte mich zu sich: “Sagen Sie, die Uhr da (zeigt drauf) – läuft die tatsächlich von alleine rückwärts??? Wie haben Sie das hinbekommen?”
    Auch nach der Ex war nicht der abgefragte Stoff sondern die Uhr Diskussionsthema Nummer 1.
    Sowas gibts echt nur im Technikzweig :-)

  23. Lutz sagt:

    Hallo Jan, danke für die tolle Idee! Kannst Du mir die Datei evt als .doc (nicht .docx) zuschicken oder irgendwo online stellen? falls nein, geb ich mich auch mit dem .pdf zufrieden…! ;) Danke nochmals und beste Grüße,

    Lutz

  24. inene sagt:

    könnten Sie mir bitte auch die Datei als PDF schicken, da es bei mir leider auch nicht funktioniert.

    vielen lieben Dank
    inene

  25. Referendarin auf der Leitung sagt:

    Danke für die tolle Anleitung! ich könnte hier wirklich ein Dutzend T*** T**** gebrauchen und werde so schnell wie möglich den Nachbau starten.

    Dumme Frage: Wenn die Zeit abgelaufen ist, bzw. man die Uhr nicht braucht, muss man die Batterie entfernen, damit das Werk nicht kaputt geht?
    Und wie sieht es mit Erfahrungswerten aus: läuft die Uhr halbwegs präzise unter der Last der roten Scheibe?

  26. Eva sagt:

    Hallo.
    Erstmal danke für die Anleitung. Leider bleibt meine Uhr gegen Ende (ab ca 5min) immer hängen. Weiß jemand woran das liegen könnte?

  27. kim sagt:

    Hallo zusammen!
    Das ist eine klasse Idee, ich würde sie gerne nachbauen. Vielen Dank!
    Eine Frage habe ich allerdings noch: Was passiert, wenn die Zeit abgelaufen ist? Der Zeiger zieht die rote Pappe dann ja wieder raus, oder? zerreißt es dabei das weiße Papier? Oder bleibt die Uhr dann lediglich stehen?
    ich freue mich über eine Antwort!

  28. Maike sagt:

    Mensch – was mache ich denn nur falsch???? Der Zeiger scheint zu schlapp zu sein, um die laminierte Scheibe vorwärts zu schieben :(

    Habe schon unzählige Versuche gestartet und die 2. Uhr in Betrieb, nachdem bei der ersten das Uhrwerk kaputt gegangen ist ……..

    Menno

  29. Anna sagt:

    Vielen, vielen Dank für diese tolle Idee! Ich habe lange überlegt, ob ich die teure Version der “Original-Rücklaufuhr” kaufe, dann habe ich diese Seite hier entdeckt.
    Super! War heute bei Ikea und habe es eben ausprobiert. Da die Original-Versionen noch piepen bei abgelaufener Zeit, habe ich die Idee gehabt, zusätzlich eine kleine Eieruhr zu stellen, die dann eben bei abgelaufener Zeit den gewünschten Piep-Ton von sich gibt. Habe das eben ausprobiert und muss leider sagen, dass meine Rücklaufuhr vieeeel langsamer läuft als es der echten Zeit entspricht. Vier eingestellte Minuten laufen in Wirklichkeit erst nach ca. 8-10 Minuten ab :(
    Habe aber auch wirklich den Minutenzeiger genommen…Was habe ich falsch gemacht?

  30. Heidi sagt:

    Vielen Dank für die tolle Anleitung. Für meine Tochter ist die Uhr zu Hause ideal. Ich habe sogar eine für ihre Klasse gebastelt. Und jetzt haben die anderen Lehrer auch angefragt wo man so eine tolle Uhr herbekommt. Ich muß also noch weiter basteln.

  31. Merle sagt:

    Bei mir läuft die Uhr leider gar nicht…
    Habe mich exakt an die Ableitung gehalten.

  32. Flo sagt:

    hey..
    super tolle idee.
    hast du das ziffernblatt eigentlich auch einlaminiert??
    und mit was für nem kleber hast du das an dem rand der uhr befestigt?

  33. laura sagt:

    Hallo! Wir sind grade am nachlbasteln , aber bei den letzten fünf Minuten bleibt die Uhr stehen… woran könnte das liegen?
    Danke für schnelle Hilfe!

  34. Vanessa sagt:

    Hallo!
    Habe soeben die Uhr nachgebastelt. War ein bissl knifflig. Das Ergebnis kann sich aber sehen lassen. Sie sieht einfach wunderbar aus. Gehen tut sie minutengenau.
    Vielen vielen Dank für die ausführliche Anleitung!
    Gruß
    Vanessa

  35. Katharina sagt:

    Super Idee! Vor allen Dingen so preiswert! Hatten eine Fortbildung zu kooperativen Lernformen in der Schule und waren auf der Suche nach Countdown-Uhren. Aber für jede Klasse die doch recht kostspielige Variation anschaffen gab das Budget nicht her. Diese Form ist genauso gut und um ein Vielfaches günstiger! Danke für den Basteltipp!

  36. waldschrat sagt:

    Hallo lieber Leute vom Halbtagsblog,

    eine Freundin hat mich auf den Rusch-Uhr Tweak zu einem TimeTimer von euch hingewiesen – den fand ich super – danke. Inzwischen habe ich das Ding selber nachgebaut und eine verschenkt mit dem Dank, dass ich noch drei weitere bitte bauen soll >=)

    Des weiteren habe ich noch mal die Anleitung neu aufgearbeitet und etwas aufgebohrt mit einigen Details. Vor allem habe ich das Problem mit der schleifenden Scheibe gelöst (was einige Leute in den Kommentaren hatten) und ich habe einen Stopper eingebaut, sonst rutschte bei mir immer die rote Scheibe raus, wenn ich 60 Minuten einstellen will.

    Hier der Link:
    http://oberhaupt.org/time-timer-selbst-erstellt-countdown-uhr-rusch/

  37. Sa Re sagt:

    Heyyyyy,
    finde die Idee voll toll… hab nur ein Problem, ich verstehe nicht wie ich die Uhr auseinanderbauen kann? Kannst du ein paar tipps geben?

    DANKEEE

  38. Kathrin sagt:

    Echt klasse! Vielen Dank für die tolle Vorlage!! Echt perfekt! Dank der Vorlage geht es echt super schnell diese Uhr zu basteln.

  39. Flups sagt:

    Klasse! Das ist wirklich einfach zu basteln. Ich habe allerdings die Verbesserungen von von Lippo Design implementiert, d.h. auch das Ziffernblatt ist laminiert, das gibt weniger Reibung. Außerdem habe ich unter das Ziffernblatt noch mal einen ca. 2 mm dicke Pappring als Abstandshalter gelegt. Das findet man hier:

    http://www.lippo-design.de/analog/do-it-yourself-timetimer/

    Wenn man kein Laminiergerät hat: Man kann auch ein Bügeleisen verwenden, das sollte allerdings nicht zu heiß sein.

  40. Ben sagt:

    Gedanke: Wenn man eine Uhr mit Alarm Funktion kauft, müsste es dann auch piepsen, wenn der Alarmzeiger auf 12 Uhr ist, oder? (Also wenn der countdown auf Null gelaufen ist.)

  41. Eine geniale Idee!
    Vielen dank, dass ist genau das, was ich für meine
    room-escape-spiele gesucht habe.
    Ich habe noch an die linke Schnittkannte des roten
    Kreises eine kleine Verlängerung geklebt. Damit rutscht die rote Scheibe einfacher unter das Ziffernblatt, ist wichtig wenn mann genau 60 Minuten braucht.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>