Facebook und seine Daten…

21. Mai 2010 4 Von Jan-Martin Klinge

Da ist er wieder: der wöchentliche Aufschrei über Datenpannen bei Facebook. Oder google. Wuahhh!
Unwissende Nutzer könnten versehentlich der ganzen Welt mitteilen, dass sie sich auf Greys Anatomy freuen. Oder gerade Spinat essen. Oder Farmville spielen.

image

Und natürlich folgt direkt nach der kollektiven Empörung der geballte Schrei nach Gerechtigkeit! “Staat! Wo bist du, wenn man dich braucht?”.

Genau!
Der Staat soll bitte eingreifen und Google und Facebook in die Schranken weisen.

Aber…
Nervt uns die dauernde Reglementierung nicht eigentlich? Verbitten wir uns nicht den Eingriff vom Staat in unseren Alltag? Wollen wir nicht eigentlich selbst entscheiden ob wann und wo wir rauchen, trinken und in Badehose rumlaufen?

Gibt es nicht dieses hohe Gut der “Freiheit” in unserem Land?